Livestream

Faustin Linyekula - ONLINE

Statue of Loss
Online
Termine
13.08.2021
Faustin steht mir verkrampften Gliedern und weiß angemalter Brust auf einer Bühne.
Faustin sitzt auf der Bühne neben einem Fernseher und spricht in ein Mikrofon.

Welche Erinnerungen bleiben heute, 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs, von den kongolesischen Soldaten, die in Afrika und Europa kämpften und starben? In Statue of Loss verfolgt Faustin Linyekula ihre Spuren und beschäftigt sich mit einem Mann, der versuchte, ihnen ein Denkmal zu errichten. Verschiedene Dokumente gaben den kongolesischen Soldaten, die für Belgien – einem Land, das sie zu Sklaven gemacht hatte – in den Krieg zogen, bereits eine Geschichte, ein Gesicht und letztlich auch einen Namen. Doch Paul Panda Farnana, selbst Veteran und Gründer der Kongolesischen Union, wollte mehr als das. Am 13. Oktober 1923 kam der Präsident der Kongolesischen Freiwilligen schließlich seiner Anfrage nach und erlaubte den Bau eines Denkmals. Doch sieben Jahre später starb Paul Panda Farnana unter mysteriösen Umständen, noch bevor er sein Projekt realisieren konnte. In diesem Solo fragt sich der Tänzer und Choreograf Faustin Linyekula, wie wir den kongolesischen Soldaten, die im ersten Weltkrieg für Belgien starben, anders gedenken können als mit dem Phantom eines Monuments, das nie errichtetet wurde – einem Stein, einem Denkmal des Verlusts, einem reinen Gerücht?

Faustin Linyekula lebt und arbeitet in Kisangani, im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo. 1997 gründete er gemeinsam mit Opiyo Okach in Nairobi die Gàara Company, Kenias erste Gruppe für zeitgenössischen Tanz. 2001 schuf er, wieder zurück im Kongo, in Kinshasa mit den Studios Kabako einen Raum für Tanz und visuelles Theater, das Trainingsprogramme anbietet sowie Forschung und Produktionen unterstützt. In seinen Arbeiten befasst er sich mit den Folgen jahrzehntelanger Kriege, Terrors, Angst und des wirtschaftlichen Zusammenbruchs seiner selbst, seiner Familie und Freund*innen. Faustin Linyekula lehrt regelmäßig in Afrika, Europa und den Vereinigten Staaten.

Dauer: 40 Min. / in französischer und englischer Sprache

Begleitprogramm
Do 12.08. + Fr 13.08. 20:00 auch live vor Ort im tanzhaus nrw
Fr 13.08. 15:00 Artist Talk II mit Ligia Lewis & Faustin Linyekula

 

Künstlerische Leitung: Faustin Linyekula; Mit: Heru (Musik), Faustin Linyekula; Video: Pathy Tshindele; Video-Assistenz: Eric Okele Baya; Produktion: Isaac Yenga (Studios Kabako).
Eine Koproduktion des Festivals Theaterformen Braunschweig/Hannover, LIFT Festival – London, 14-18 NOW – WW1 Centenary Art Commissions.
Das Gastspiel findet statt im Rahmen der Reihe VOLUME UP, gefördert durch die Kunststiftung NRW. 

Header Volume Up
Festival · 06. – 22.08.2021

VOLUME UP

Ungehörte Stories, unbeachtetes Wissen