Header Volume Up
Festival · 06. – 22.08.2021

VOLUME UP

Ungehörte Stories, unbeachtetes Wissen

Mit VOLUME UP, dem Festival für ungehörte Stories und unbeachtetes Wissen, fragt sich das tanzhaus nrw, wie und welche Geschichtsschreibung bestimmt, was Menschen sehen, hören, wissen und denken. Gemeinsam mit Künstler*innen suchen wir nach Wegen, Verschüttetes aufzudecken und wollen andere Perspektiven als jene der vorherrschenden mitteleuropäischen Wissensformen und Narrative lauter werden lassen.
Um eine neue Beziehung zur Vergangenheit zu aktivieren, versammeln wir Performances, die Prozesse der Aufarbeitung, Heilung und Anerkennung neu überdenken, Workshops, Gespräche und ein Projekt, das Archivierung als Aufzeichnung der Vergangenheit kritisch betrachtet. VOLUME UP lädt diasporische Stimmen ein, die historische Gewalt aufdecken und ein Klangregister des Widerstands verkörpern. Als Aufzeichnung der Historie wird die Geschichtsschreibung, ähnlich wie eine Vinylplatte, gemischt, geloopt und zerkratzt – neu gedacht, umgeschrieben und ergänzt. Wenn wir diesem Klangregister des Widerstands Aufmerksamkeit schenken, was lässt sich dann für die Machtstrukturen in der Tanzwelt heraushören? Wer schreibt die Skripte für neue Narrative im Tanz?
„Let´s put some noise into the mix!”, sagen Kurator*innen Ligia Lewis und Mijke Harmsen und laden hierzu alle herzlich ein.

Festivalpass

Für das Festival VOLUME UP bieten wir Festivalpässe für 25 € / 10€ an. Alle Festivalpassinhaber*innen erhalten Tickets für Performances und Workshops zum reduzierten Preis von je 5 €. Infos & Buchung HIER.

Hinweis: Die Anzahl an Festivalpässen ist begrenzt.

VOLUME UP wird gefördert durch die Kunststiftung NRW.