331_thumb

Nir de Volff

Nir de Volff, geb. in Tel Aviv, absolvierte seine Tanzausbildung in Israel und trat als Gasttänzer in Pina Bauschs Stück Viktor an der Israelischen Oper auf. 2000 ging er nach Amsterdam und begann, eigene Arbeiten zu entwickeln. Seit 2004 lebt er in Berlin, 2007 gründete er dort seine Company TOTAL BRUTAL. Seither hat die Company ihre Produktionsstätte im Dock 11, seit 2013 wurde diese auch auf die Sophiensäle ausgedehnt. 2014 führte eine Kooperation mit Falk Richter das Ensemble TOTAL BRUTAL  an die Schaubühne am Lehniner Platz. Neben diversen Kooperationen etwa mit She She Pop am HAU in Berlin, dem Hausregisseur der Schaubühne Berlin Falk Richter, mit Katarina Niminnen im 3. Stock der Volksbühne sowie mit Fouad Muhamed (Kairo) verfolgt Nir de Volff internationale Kulturaustauschprojekte und kooperiert mit TOTAL BRUTAL mit einer Vielzahl an Performern und unterschiedlichen Theatern, u.a. Oper Frankfurt, Grand Theatre Groningen, Rotterdamse Schouwburg, ZIL Culture Centre Moscow, SESC Pinheiros (São Paulo), Esplanade Theatre(Singapur), Bangkok National Center for Dramatic Art, Stadttheater St. Pölten (Österreich), Warehouse 2 (Jaffa Port), Tel Aviv, Ponec Theatre (Prag), Teatro Alle Tese (Venedig), Old Court Building (Macao), Amphithéâtre de Gesù (Montréal). 2015–2016 ist das Ensemble am Maxim Gorki Theater in Berlin im Rahmen der neuesten Produktion von Nurkan Erpulat zu sehen.

www.totalbrutal.net

Mo 03.09.18 - Fr 07.09.18 10:30 - 12:00 Zeitgenössischer Tanz Open Class Details
671_thumb

Marco di Nardo

Marco De Nardo ist Teil der legendären italienischen “Double B Rockers Crew”. Sein Weg in die BBoy Welt begann 2004 in Neapel und führte ihn über zahlreiche Battles nach Berlin, wo er in experimentellen Formaten sein Repertoire um tricking, power moves, floorworks und contemporary dance erweiterte. Er tourte u.A. mit Companies wie Vittorio Toraldo, Laboratories Flegrei und Peppe Barra und arbeitete zuletzt mit Wang Ramirez (Frankreich), Panorama Dance Theather (Schweiz), Southpaw Dance Co (U.K.), Theather Sthral Berlin, Frantics Dance Co.(Deutschland). Er unterrichtet weltweit Masterclasses und Profitrainings, z.B. im ZAIK / Köln, im Marameo / Berlin, sowie in der Schweiz, Taiwan, Polen, Spanien und Griechenland.

Mo 10.09.18 - Fr 14.09.18 10:30 - 12:00 Zeitgenössischer Tanz Open Class Details
8_thumb

Erika Winkler

Erika Winkler erhielt ihre Tanzausbildung an der Folkwang-Hochschule in Essen und arbeitete danach an verschiedenen
Theatern und in freien Kompanien, davon mehrere Jahre in den Niederlanden. Sie erarbeitete Projekte für Ruhr 2010 und ist regelmäßig Choreografin im Team Plöger/Winkler/Becker für das FFT Düsseldorf. Sie unterrichtet international Workshops und gibt regelmäßig das Professional Training am tanzhaus nrw, bei Pact Zollverein und für Kompanien wie Ultima Vez, Neuer Tanz und Random Dance.

http://www.tanzwink.de

Mo 17.09.18 - Fr 21.09.18 10:30 - 12:00 Zeitgenössischer Tanz Open Class Details
Mo 10.12.18 - Fr 14.12.18 10:30 - 12:00 Zeitgenössischer Tanz Open Class Details
683_thumb

Ayberk Esen

Ayberk Esen lebt seit 2009 in Deutschland. Im Alter von 19 Jahren begann er seine Tanzausbildung mit kaukasischem Volkstanz. Danach studierte er zeitgenössischen Tanz in Istanbul und Salzburg, SEAD bevor er 2013 seine Studien mit einem Bachelor of Arts am Zentrum für Zeitgenössischen Tanz (ZZT) der Hochschule für Musik und Tanz in Köln abschloss. Seit 2010 arbeitet er in Österreich, Bosnien, Deutschland, Spanien und Holland mit Choreografen wie Georg Hobmeier (AU), Flow Berger (AU), Haris Pasovic (BIH), Edward Clug (RO), Georg Reichl (AU), Jelena Kostic (SRB), Helder Seabra (PT), Karl Schreiner (DE), Sandra Marin Garcia (ES), Maura Morales, (CU), Hakan T. Aslan (DE), Michael Schmidt (DE) und Reut Shemesh (ISR).

Mo 24.09.18 - Fr 28.09.18 10:30 - 12:00 Zeitgenössischer Tanz Open Class Details
647_thumb

Claudia Iglesias Ungo

Claudia Iglesias Ungo ist in Havanna, Cuba, aufgewachsen und schloss dort ihr Tanzstudium an der National Art School (ENA) in Havanna ab. Nach ihrem Abschluss tanzte sie für Danza Contemporanea de Cuba u.a. in Stücken von Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola, George Céspedes, Jan Lienkens, Rafael Boachela, Mats Ek und Ana Laguna. 2012 siedelte sie nach Deutschland über und tanzte bis 2015 bei Samir Akikas „Unusual Symptoms“ am Theater Bremen. Es folgten Engagements bei Susanne Linke, David Hernandez, Alexis Fernandes und aktuelle bei Julio César Igleasias Ungo, in dessen neuer Produktion „The Hidden Door“ sie auch im tanzhaus nrw zu erleben sein wird.

Mo 01.10.18 - Fr 05.10.18 10:30 - 12:00 Zeitgenössischer Tanz Open Class Details
Newsletter
X
Spinner_newsletter