Cheers for Fears

Workshop-Camp
diverse Orte
Termine
24.10.2020 – 25.10.2020
verschiedene Menschen sitzen zusammen am Tisch und arbeiten.

Seit 2013 arbeitet die Initiative Cheers for Fears an Austauschmöglichkeiten über Arbeitsstrategien, Ästhetiken und Perspektiven zwischen jungen Künstler*innen in NRW und deren Hochschulen. Mit regelmäßigen Diskussionen, Workshops, Atelierbesuchen und dem seit 2014 jährlich stattfindenden Cheers for Fears-Festival bietet die Initiative ein Forum für Präsentation, Kritik und künstlerischen Austausch.
Ausgehend von der Überzeugung, dass jede*r Akteur*in der darstellenden Künste – egal welchen Alters oder mit welchem künstlerischen oder akademischen Hintergrund – ein Wissen, Fähigkeiten und Talente mitbringt, die darauf warten, geteilt zu werden, hat Cheers for Fears nun das Workshop-Camp entwickelt, das in Kooperation mit dem tanzhaus nrw stattfinden wird.
Im Workshop-Camp sind alle Teilnehmenden Lehrende und Lernende zugleich: In eineinhalbstündigen Workshops bietet sich jeweils die Gelegenheit, einen bestimmten Aspekt des eigenen künstlerischen Tuns zu vermitteln und das eigene Wissen weiterzugeben, und gleich darauf in den nächsten Workshops das Spezialist*innen-Wissen und die Superheld*innen-Fähigkeiten der anderen Teilnehmenden kennen zu lernen.

Noch bis 05.10. können sich Interessierte für die Teilnahme und/oder die Durchführung eines Workshops zu einem Herzensthema unter contact@cheersforfears.de mit einer Workshopidee zu vielfältigen Themenbereichen bewerben. Zum Open-Call