Alida Dors / BackBone

Do 07.03. 20:00 + Fr 08.03. 11:00 + 20:00 Ausgangspunkt der neuen Arbeit von Alida Dors ist eine Versuchsanordnung: Sechs Tänzer*innen wurde all das genommen, was ihre soziale Identität sichert. Doch was bestimmt, wer du bist,...

10431_original

Hi Robot – Das Mensch Maschine Festival

Hi, Robot! Das Mensch Maschine Festival, initiiert durch das tanzhaus nrw, widmet sich vom 13. – 31.03.2019 den Körpern der Zukunft in den Künsten. In Kooperation mit dem NRW-Forum sowie der Black Box – Kino im Filmmuseum ...

68_original

Doris Uhlich

Do 14.03. 20:00 + Fr 15.03. 20:00 HI, ROBOT! Die Soloperformance „TANK“ von und mit der Wiener Choreografin und Performerin Doris Uhlich widmet sich dem Thema „Körper 2.0“ und den damit verbundenen ungestell...

10425_original

Huang Yi

Fr 22.03. 20:00 + Sa 23.03. 20:00 HI, ROBOT! Der taiwanesische Tänzer, Choreograf und Erfinder Huang Yi lädt einen Industrieroboter zum Tanz. Sein Name: KUKA. Hoch effizient ist dieser Roboterarm der Firma Kuka – und ein...

10427_original

Rhizomatiks Research / ELEVENPLAY / Kyle McDonald

Fr 29.03. 20:00 + Sa 30.03. 20:00 + So 31.03. 20:00 HI, ROBOT! Menschliche Performerinnen treffen auf computergenerierte Körper, errechnete Visualisierungen von Bewegung auf flirrende Drohnen! Künstliche Intelligenz und selbst...

10429_original

Bühne

9969_original

Alfredo Zinola

„PELLE“
Reihe Kleine Monster
10421_original

Fachtreffen „Ready for take-off…?”

(Re)Präsentation & (ästh)ethisches Lernen an Schulen und Kulturinstitutionen
10438_original

Showing „Die Reise der Karawane“

mit der Projektgruppe Orientalischer Tanz/Ltg. Manis Sjahroeddin

Akademie

10204_original

Souldance

Flockey Ocscor
10211_original

House

Wilhelmina „Willie“ Stark
10159_original

Modern Jazz Dance

Ivana Kisic
Einzelticket € 10,-

Junges Tanzhaus

10013_original

Modern Remix

Nora Pfahl
9981_original

Breakdance - HipHop

Othello Johns
9996_original

Alfredo Zinola

„PELLE“
Reihe Kleine Monster

News

Kommt zum RobodiesLab vom 15.03. – 17.03. im NRW-Forum

Das RobodiesLab, veranstaltet durch das tanzhaus nrw im Rahmen von HI, ROBOT! DAS MENSCH MASCHINE FESTIVAL, lädt junge Menschen 10+ dazu ein, sich mit dem Körper der Zukunft auseinanderzusetzen und über Schnittstellen zwischen Tanz und Coding nachzudenken. Wir nutzen dafür Open-Source-Programme und das lösungsorientierte Prinzip des Trial and Error der Hacking- und Entwickler*innenszene und bieten die Möglichkeit, auf spielerische Weise körpererweiternde Technologien mit tanztechnischen und choreografischen Methoden zusammen zu bringen. Wir greifen den Grundgedanken des FabLabs – vom Englischen „Fabrication Laboratory“ –  sowie des Hackathons – eine Wortschöpfung aus „Hack“ und „Marathon“ – auf, bei dem in begrenzter Zeit und in einem demokratischen Prozess technische Prototypen entwickelt werden. Anmeldung bis 01.03. unter www.jugendmedienkultur-nrw.de. Details in untenstehender PDF.

Die Roboter kommen vom 13.03. – 31.03.

Hi, Robot! Das Mensch Maschine Festival, initiiert durch das tanzhaus nrw Düsseldorf, widmet sich vom 13. – 31.03.2019 den Körpern der Zukunft in den Künsten. In Kooperation mit dem NRW-Forum sowie der Black Box – Kino im Filmmuseum und gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes, sammelt das Festival in mehr als 20 Veranstaltungen Stimmen aus Tanz, Performance, bildender Kunst, Wissenschaft und Coding und fragt: Wieviel Roboter verträgt der Mensch? Das Eröffnungskonzert „Scary Beauty“ von und mit Keiichiro Shibuya und den japanischen Philharmonikern Düsseldorf etwa stellt den humanoiden Androiden Alter 3 in den Mittelpunkt, der für Dirigat und Gesang zuständig ist. Die Solo-Performance „Tank“ der österreichischen Choreografin und Tänzerin Doris Uhlich kreist in kraftvollen Bildern um den menschlichen Körper als Experimentierfeld. Der jüngste Wurf einer Vielzahl von Künstler*innen um den japanischen Programmierer, Interaction Designer und DJ Daito Manabe versteht sich als physische Manifestation von Mathematik und ist ganz großes Kino. Eine Konferenz, konzipiert von der Medien- und Kulturwissenschaftlerin Karin Harrasser, sowie ein Robotik-Labor laden zu einer intensiven Auseinandersetzung ein, ergänzt durch die Ausstellung „Körperwende“, ein Filmprogramm und das partizipativ-performative Projekt „Sitzung I Session“. Alles HIER

Fachtreffen „Ready for take-off…?“

„Ready for take-off…?“ lädt Künstler*innen, Veranstalter*innen und Pädagog*innen am 21. + 22.02. zu einem Arbeitstreffen ein: Hier werden Fragen nach Diversität und Repräsentation auf der Bühne, nach der Notwendigkeit der Performativen Künsten in der Schule sowie nach der Rolle der Kulturinstitutionen für junge Menschen diskutiert. In Vorstellungen, Gesprächen und Workshops erarbeiten die Teilnehmer*innen gemeinsam neue Positionen und Visionen, um frischen Auftrieb für die eigene Arbeit zu tanken. Alles HIER oder in untenstehender PDF.

Newsletter
X
Spinner_newsletter