Gisèle Vienne

Fr 26.04. 20:00 + Sa 27.04. 20:00 Die Choreografin Gisèle Vienne, von Haus aus Puppenspielerin sowie Philosophin, gilt als Meisterin der Inszenierung seelischer Abgründe. In ihrer jüngsten Kreation für 15 atemberau...

10482_original

Alexandra Waierstall

tanz nrw_Do 09.05. 20:00 + Fr 10.05. 20:00 + Sa 11.05. 20:00  In der neuen Arbeit der Düsseldorfer Choreografin Alexandra Waierstall begegnen Körper einander sowie der monumentalen wie auch funktionalen Skulptur „Ar...

10523_original

Reut Shemesh

tanz nrw_Di 14.05. 20:00 + Mi 15.05. 20:00 Die Kölner Choreografin Reut Shemesh nimmt mit „ATARA“ Weltbilder von Frauen in den Blick, die nach den Maßgaben des jüdisch orthodoxen Glaubens leben und jenen, die...

10526_original

Renegade / Christian Zacharas

tanz nrw_Fr 17.05. 20:00 Hier nimmt es der urbane Tänzer Christian „Robozee“ Zacharas mit Igor Stravinskys „Le Sacre du Printemps“ auf! Zur Uraufführung des Balletts 1913 sorgten der Komponist Igor Stra...

10524_original

Bühne

10482_original

Gisèle Vienne

„CROWD“
Reihe GROSS TANZEN
10485_original

Abschlusspräsentation „Constructing Collab...

mit Kamal Aadissa, Zouheir Atbane, Céline Bellut, Şafak Ersözlü, Canan Pekicten und Antje Velsinger
10530_original

„Balancing Bodies“ Dt. Erstaufführung

Cie. Woest
Reihe Kleine Monster

Akademie

10106_original

Butoh

Sabine Seume
10166_original

Modern Jazz Dance zum Kennenlernen

Othello Johns
10103_original

Gaga/people und Improvisation

Ale Jara

Junges Tanzhaus

10536_original

„Balancing Bodies“ Dt. Erstaufführung

Cie. Woest
Reihe Kleine Monster
10088_original

House Dance

Wilhelmina „Willie“ Stark
10092_original

Modern Dance

Tanja Emmerich

News

Heinrich Böll Stiftung NRW: tanzhaus nrw erhält Ehrung für zivilgesellschaftliches Engagement

Ihr seid herzlich eingeladen, dabei zu sein, denn: Der Preis der Heinrich Böll Stiftung NRW geht an das tanzhaus nrw. „Wir haben uns für ein Haus entschieden, welches das interkulturelle Miteinander tagtäglich vorlebt und lehrt“, so Dr. Antonietta Zeoli, Vorstandsmitglied der Stiftung in NRW und eine der Jurorinnen. „Dieses Haus prägt das kosmopolitische Miteinander in der Landeshauptstadt in einer außergewöhnlichen Art und Weise.“ Die feierliche Verleihung des undotierten Preises findet am Fr 26.04.2019, 18:30 im tanzhaus nrw statt. U.a. mit Annette Storsberg, Staatssekretärin im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, Thomas Geisel, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf, Bettina Masuch, Intendantin des tanzhaus nrw, Iris Witt, Ge-schäftsführerin der Heinrich Böll Stiftung NRW, sowie Clara Gerlach, Kulturpolitische Sprecherin der Grünen und Ratsmitglied in Düsseldorf.

23. – 25.05. Konferenz Claiming Common Spaces II: Kunst & digitales Leben

Nach der erfolgreichen 1. Ausgabe von „Claiming Common Spaces“ im vergangenen Jahr am HAU Hebbel am Ufer Berlin, freuen wir uns, Sie auf die 2. Ausgabe in Düsseldorf aufmerksam zu machen: Von Donnerstag 23.05. bis Samstag 25.05.2019 laden das FFT Düsseldorf und das tanzhaus nrw zu der Konferenz „Claiming Common Spaces II: Kunst & digitales Leben“ ein. Das Gemeinschaftsprojekt des Bündnisses internationaler Produktionshäuser befragt in Workshops, Laboren, Diskussionen sowie einem künstlerischen Programm die Begegnung von menschlichen und technischen Körpern, die algorithmische Verwertung von Datenspuren in der Stadt, die Zukunft öffentlicher Infrastrukturen und Institutionen und die Chancen, unseren digitalen Alltag mitzugestalten. Künstler, Kulturschaffende, Aktivisten und Theoretiker erkunden das allgegenwärtige Digitale, darunter die Choreografen Sebastian Matthias und Monika Gintersdorfer, der Kulturwissenschaftler und Blogger Michael Seemann, der Leiter der Dortmunder Akademie für Theater und Digitalität Marcus Lobbes sowie Vertreter von Fridays for Future Düsseldorf. Staatliche Kontrolle, die Monopole der großen Online-Plattformen und das Versprechen der Partizipation – das digitale Leben ist umstritten und umkämpft wie lange nicht. Vor dem Hintergrund dieser Ambivalenzen lädt die dreitägige Konferenz dazu ein, die Möglichkeiten zur Aneignung digitaler Praktiken zu erkunden und die Zukunft gemeinschaftlicher Räume zu entwerfen. Wie lässt sich das Digitale als gemeinsames Wirkungsfeld für ein künstlerisches Arbeiten beanspruchen? Alles HIER oder in untenstehender PDF.

Open Calls: Now & Next und Sommerresidenz

Für die nächste Ausgabe der Nachwuchsplattform Now & Next im Juni 2019 sowie für die Sommerresidenz können sich junge Tanzschaffende aus Düsseldorf und NRW ab sofort bewerben. Beide Formate ermöglichen eine kontinuierliche und nachhaltige Zusammenarbeit und unterstützen Tanzschaffende, die an der Schwelle zwischen Ausbildung und Professionalisierung stehen, bei den ersten Schritten. Alle Infos findet ihr HIER. Bewerbungsfrist ist der 29.04.2019.

Newsletter
X
Spinner_newsletter