Seppe Baeyens / Ultima Vez

Sa 24.11. 20:00 + So 25.11. 18:00 (ausverkauft) + Mo 26.11. 11:00 (ausverkauft) Eine Gruppe ganz unterschiedlicher Menschen trifft sich zur Performance, aber wo bleiben die Tänzer*innen? Ein älterer Mann steht auf und...

9900_original

performing:group

Di 27.11. 11:00 + Mi 28.11. 11:00 + Do 29.11. 11:00 + 18:00 Eine Heldenfigur ist meist männlich sowie muskelbepackt und rettet oft hilflose, in Ohnmacht fallende, weibliche Opfer. Der Bösewicht ist in der Regel unattr...

9902_original

Raimund Hoghe

Fr 30.11. 20:00 + Sa 01.12. 20:00 + So 02.12. 18:00 Mit „Canzone per Ornella” – während des Festivals d’Avignon uraufgeführt und dort als einer der diesjährigen Höhepunkte gefeiert &n...

9901_original

Bühne

9913_original

fabien prioville dance company

„Rendez-Vous“ VR Installation
Im Rahmen des Festivals Next Level
9900_original

Seppe Baeyens / Ultima Vez

„INVITED“
Reihe Response-ability
9902_original

performing:group

„The SUPERHERO Piece“
Reihe Melancholie & Muskeln

Akademie

9667_original

Souldance

Flockey Ocscor
9590_original

Gestalten mit System

Gabrielle Staiger
9676_original

Afro Beats

Wilhelmina „Willie“ Stark

Junges Tanzhaus

9478_original

Kreativer Tanz und Ballett

Laila Clematide
9925_original

Seppe Baeyens / Ultima Vez

„INVITED“
Reihe Response-ability
9903_original

performing:group

„The SUPERHERO Piece“
Reihe Melancholie & Muskeln

News

Bund fördert das Bündnis internationaler Produktionshäuser bis 2021 weiter

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner letzten Sitzung die Weiterförderung des Bündnisses internationaler Produktionshäuser durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien in den Jahren 2019 bis 2021 in Höhe von insgesamt 12 Millionen Euro beschlossen. Er setzt damit in einem ersten Schritt das im Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD vereinbarte Vorhaben um, die Förderung der internationalen Produktionshäuser substantiell zu stärken. Auch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Monika Grütters, begrüßte die Entscheidung. Dem 2015 gegründeten Bündnis internationaler Produktionshäuser gehören die sieben größten Produktions- und Präsentationsorte für zeitgenössische Tanz-, Theater-, Musik-, Neue Medien- und Performance-Kunst in Deutschland an: FFT Forum Freies Theater Düsseldorf, HAU Hebbel am Ufer (Berlin), HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste (Dresden), Kampnagel (Hamburg), Künstlerhaus Mousonturm (Frankfurt am Main), PACT Zollverein (Essen) und tanzhaus nrw (Düsseldorf). Weiterführende Details HIER.

Die Vielen: Kunst schafft Raum zur Veränderung von Welt

Mit der Erklärung wollen DIE VIELEN e.V. den Zusammenhalt in Kunst und Kultur als Teil der Zivilgesellschaft gegen rechtspopulistische sowie völkisch-nationale Strömungen deutlich artikulieren. Kunst- und Kulturschaffenden setzen mit dieser Erklärung ein gesellschaftspolitisches Signal, das in unsere tägliche Praxis eingreift. Wir zeigen gemeinsam, bundesweit, Haltung für Toleranz, Vielfalt und Respekt. Kunst schafft einen Raum zur Veränderung der Welt. Mit einer gemeinsamen Kampagne setzen auch NRWs Kulturinstitutionen, darunter auch wir, mit dem bundesweiten Start ab dem 09.11. ein deutliches Zeichen. http://www.dievielen.de

Tanzhausliebhaber*in und Vielgucker*in?

Mit unserer tanzhaus-Card erhalten Sie u.a. das volle Programm zum halben Preis für einmalig € 49,-. Ihre Begleitung erhält ebenfalls 50 Prozent Ermäßigung auf den Eintrittspreis und es gibt viele weitere Vorteile, die Sie mit der Karte erhalten. Sprechen Sie uns an der Theaterkasse oder unter Tel. 0211 17270-0 an oder schreiben Sie uns ein paar Zeilen unter ticketservice@tanzhaus-nrw.de, dann rufen wir zurück. So sind wir <3

Newsletter
X
Spinner_newsletter