Offenes Foyer

Dance like nobody's watching

Foyer
Eintritt frei
Termine
Fassade des tanzhaus nrw bei Nacht

Tanzen macht glücklich, bringt Menschen zusammen und lässt uns den Alltag vergessen. Das tanzhaus nrw öffnet an bis zu zwei Terminen im Monat regelmäßig von 15:00 18:00 das Foyer für alle, die einfach mal richtig abtanzen möchten – jenseits von Konsum und Selbstoptimierung. Einfach vorbeischauen!

23.03. DJ Crash

Udo Sievering aka DJ Crash gehört seit den frühen 80ern zur 1. deutschen HipHop Generation und hat sich seitdem einen Namen in der urbanen Tanzszene gemacht. Seit 2008 legt er auf vielen nationalen und internationalen HipHop Veranstaltungen auf. Zu seinen Referenzen gehören Veranstaltungen und Events wie Juste Debout Germany und UK, Funkin' Stylez, SDK Germany, Global Skillz, Teamka (Moskau), UFB (Marmaris), Housedance International (New York), Deep House Mission (Paris), 4 To The Floor (London), The Waack Off, The Notorious IBE (Heerlen), Random Circles, Free Spirit und das Wakeup Battle und die monatliche Musikshow Dance Attack auf dem Online Radiostream shakefm.de. Sein Repertoire umfasst die Musikstile Funk, Disco, Modern Funk, New Disco, Soulful House und HipHop.

Porträt von Udo Sievering aka DJ Crash

20.04. LA CRUSH – DJ Set by Felix Waltz

Das Elektroduo LA CRUSH (Felix Waltz & Henning Neidhardt) aus dem Ruhrgebiet steht für eine Metamorphose aus komplexen und monotonen elektronischen Beats. Beats, in denen das Leben mitschwingt und ein Duo, das alles gibt, um das Publikum mitzureißen. Auch beim DJ Set wird Felix Waltz eine breite Palette von Klängen präsentieren und dich auf einen musikalischen Trip mitnehmen. Von entspannenden, atmosphärischen Tracks bis hin zu kraftvollen, brachialen Sounds, zuweilen sogar Elemente aus RnB und HipHop, kann alles vorkommen. Felix Waltz selber freut sich riesig, wenn er auf Partys keinen einzigen Song kennt, aber alles, was er hört, liebt. Das gleiche Erlebnis versucht er auch stets seinen Zuhörer*innen zu ermöglichen.

Künstlerisches Foto von Felix Waltz (LA CRUSH Electro Musik) im Halbdunklen, beleuchtet von Lichtröhren, wobei eine davon rot auf ihn strahlt.

18.05. Anta.Can

Anta.Can ist in Rojava, Syrien, geboren und aufgewachsen. Anta.Cans Musik ist einerseits geprägt von der großen Vielfalt östlicher folk music, sei sie kurdisch, arabisch oder türkisch, andererseits von Genres, die von Klassik über Rap und Hip-Hop bis zu Pop und Elektronik reichen. Anta.Cans Sets haben einen Fokus auf BIPOC-Produzent*innen und schaffen eine einzigartige und kraftvolle Atmosphäre, die Vielfalt, Inklusion und soziale Gerechtigkeit innerhalb der elektronischen Musikgemeinschaft zelebriert.

Ein Portraitfoto von DJ Anta.Can.

15.06. MarXa

MarXa ist Teil des Get Over It Collective und gestaltet seit 2016 aktiv die queere Party-Szene in Düsseldorf mit. Sie spielt elektronische Musik mit expliziten Pop Vibes: Nobody listens to Techno, let’s go.