Konzert

Meredith Monk & Vocal Ensemble

Cellular Songs: Concert Version
Großer Saal
€ 35, erm. € 30 (VVK) / € 40, erm. € 35 (AK)
Termine
Portrait von Meredith Monk in Bewegung

Meredith Monk gilt als eine der einflussreichsten und bedeutendsten Künstler*innen unserer Zeit. Mit diesem Konzert stellt sie ihr neues Werk gemeinsam mit den Protagonistinnen ihres vielbeachteten Vokal-Ensembles vor – eine „tief bewegende Meditation über die Natur der biologischen Zelle als eine Metapher für die menschliche Gesellschaft“, wie es die „Financial Times“ beschrieb. Im Zentrum stehen experimentierfreudige Kompositionen für Stimme, Violine, Piano und Keyboard. Im Verlauf des Abends rufen diese changierenden multidimensionalen musikalischen Formen vielfältige Assoziationen an organische Prozesse wie Schichtung, Replikation, Teilung und Mutation hervor. „Cellular Songs“ feierte im März 2018 Premiere vor ausverkauftem Haus der Brooklyn Academy of Music.
Meredith Monk ist Komponistin, Sängerin, Regisseurin, Choreografin sowie Filmemacherin und entwirft neue Opern- und Musiktheater-Werke sowie Installationen. Sie gilt als Pionierin im Bereich der „extended vocal technique“ und „interdisciplinary performance“. In den vergangenen 60 Jahren wurde Meredith Monk vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem MacArthur „Genius“ Award und als „L’Officier de l’ordre des Arts et des Lettres“ der Republik Frankreich. Zudem erhielt sie die höchsten Auszeichnungen der USA wie die National Medal of Arts und den Dorothy and Lillian Gish Prize.
Das Vocal Ensemble um Meredith Monk besteht aus einigen der besten und experimentierfreudigsten Performer*innen im Bereich der Neuen Musik. Bereits 1978 gegründet, um gemeinsam die Potenziale der Vokal-Performance zu ergründen, wurde das Ensemble über die Jahre vielfach ausgezeichnet, zuletzt 2008 mit einem Grammy.

Dauer: 80 Min.

Stimme, Keyboard: Meredith Monk; Stimme: Ellen Fisher, Katie Geissinger, Jo Stewart; Stimme, Violine, Keyboard: Allison Sniffin.

Eine Veranstaltung des Approximation Festivals in Kooperation mit dem tanzhaus nrw. http://approximation-festival.de