Dt. Erstaufführung / Virtual Reality

Noah Hellwig

Multiplex Realities
Foyer
€ 6
Termine
Nur Abendkasse
Nur Abendkasse
Nur Abendkasse
Virtuelle Hand mit geometrischen Figuren

Der schwedische Choreograf und Performer Noah Hellwig lädt zu 1 zu 1-Performances ein, die mit Vorstellungskraft und Virtual-Reality-Technologie arbeiten, um unterschiedliche Wirklichkeitsebenen ineinanderfließen zu lassen. In zwei Räumen werden digital und analog verschiedene Erfahrungen ermöglicht.
Der*die Besucher*in erlebt ein besonderes Bewegen, Sprechen, Hören und Fühlen, das sich ständig weiterentwickelt. Die sinnlichen, sozialen und imaginären Wahrnehmungen der Realität werden in eine Erfahrung verwoben, in der Wahrheiten und Strukturen infrage gestellt werden und sich potenzielle Zukunftsszenarien ständig
wandeln. Der Begriff „Multiplex Realities“ ist ein Überbegriff für die Konstruktion von Realität durch soziale und sinnliche Erfahrung. In der Arbeit von Noah Hellwig steht „Multiplex Realities“ für einzigartige Begegnungen zwischen zwei Körpern, deren besondere Qualitäten sich in der Entwicklung der Situationen auf erstaunliche Weise verändern.

Dauer: 20 Min. pro Session, Beginn alle 30 Min.
Anmeldung unter Tel. 0211/17270-0

Zeiten: Do 16.01. 17:00 – 20:00 + Fr 17.01. 17:00 – 22:00 + Sa 18.01. 16:00 – 20:00

Konzept, Choreografie: Noah Hellwig; Performance: Disa Krosness, Noah Hellwig; Musik: Miranda Abrahamsson; Virtual Reality Design: Johann Prell – Vobling; Lichtdesign: Johan Sundén; Sounddesign: Elize Arvefjord; Binaural Soundsscape Design: Noah Hellwig; Künstlerische Mitarbeit: Gabriel Widing.
Eine Veranstaltung im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien.