Mediales Konzert

Brigitta Muntendorf / Ensemble Garage / WARPED TYPE

Display Songs
Großer Saal
€ 22 / erm. ab € 8,50 (inkl. VRR)
Termine
Frauengesicht im bunten Raum mit Leuchtstäben im Gesicht

Wenn Musik für Sekundenbruchteile Bilder, Stimmen und Stimmungen, Projektionen und Situationen vor unserem inneren Auge hervorbringt, befinden wir uns inmitten von Medialität und Magie, inmitten von „Display Songs“. Die Komponistin Brigitta Muntendorf schreibt Musik, die in einer gleichzeitigen Verwendung von Bild, Ton, Sprache, Klang und Neuen Medien über sich selbst hinaus auf ein erweitertes Kunst- und Ausdrucksspektrum verweist. So kreiert die Kölner Künstlerin experimentelle Musiktheaterformate und arbeitete u.a. mit der Choreografin Stephanie Thiersch zusammen. „Display Songs“ ist ein mediales Konzert in den fünf Akten „Public Privacy #6 – voice: bright no more“, „#Aria“, „blurred FIVE“ und „#AsPresentAsPossible TWO“, komponiert von Brigitta Muntendorf sowie der von Michael Beil komponierten Arbeit „Caravan“. Brigitta Muntendorf präsentiert den Abend gemeinsam mit dem von ihr gegründeten Ensemble Garage und mit WARPED TYPE, dem Düsseldorfer Bewegtbild-Kollektiv.
Der Abend widmet sich der Erforschung des Körpers und seinen Projektionen auf sehr unterschiedliche Weise: Brigitta Muntendorf schafft einen Ort, an dem Musik mit Instrumentalkörpern und live-elektronischen Möglichkeiten performative und transmediale Klangwelten generiert. Die Musiker*innen sind auch Performer*innen, die mit dem visuellen und musikalischen Material auf der Bühne interagieren. „Display Songs“ ist ein ebenso fragiles wie betäubendes Konzert zwischen digitalen Dimensionen und analogen Rückkopplungen.

Dauer: 60 Min.

Komposition, künstlerische Leitung: Brigitta Muntendorf; Komposition: Michael Beil; Ensemble Garage: Klavier, Synthesizer: Małgorzata Walentynowicz; Perkussion: Yuka Ohta; Viola: Annegret Mayer-Lindenberg; Violoncello: Eva Boesch; Klangregie: Maximiliano Estudies; Stimme: Rebekka Salomea; WARPED TYPE: Roland Nebe, Andreas Huck.