Junges Tanzhaus · Reihe Kleine Monster

Barbora Látalová & coll.

Animal Carnival
Studio 6
9 € für alle
Termine
Schulvorstellung
Schulvorstellung
Ein*e Performer*in steht auf einer runden Bühne, die mit türkisblauem Licht ausgeleuchtet ist. Um den*die Performer*in herum stehen Zuschauer*innen am Rand der Bühne.
Zuschauer*innen stehen um eine runde, leuchtende Bühne herum und halten sich an den Händen.

Begebt euch mit den Tänzer*innen in die Umgebung verschiedener Tiere – tief unter der Erde, hoch oben in den Wolken, taucht unter Wasser und verliert euch im hohen Gras. Die interaktive Tanzperformance für Kinder basiert auf der Originalkomposition Der Karneval der Tiere des französischen Komponisten Camille Saint-Saëns und kombiniert Bewegung und Tanz mit Videoprojektionen. Inspiriert von der Vielfalt des Tierreichs erkunden die Performer*innen die enorme Fülle tierischer Bewegungsqualitäten. Als Teil der Performance werden die jungen Zuschauer*innen ermuntert, sich an kurzen Performance-Sequenzen zu beteiligen.

Dauer: 65 Min.

Ticketanfragen für Schulvorstellungen bitte an Maresa Grote-Sinn richten: 
mgrote-sinn@tanzhaus-nrw.de
Auch andere Besucher*innen sind zu den Schulvorstellungen herzlich willkommen.

Auch für Hörgeschädigte durch Benutzung der internationalen Gebärdensprache geeignet.

Konzept: Barbora Látalová; Dramaturgie: Hana Strejčková; Musik: Pavol Rinowski; Künstlerische Leitung; Performance: Barbora Latálová, Zden Brungot, Jana Látalová, Michaela Suša, Věra Sagulová; Entwicklung der Version für Hörgeschädigte: Zoja Mikotová, Věra Sagulová; Beratung der Version für Hörgeschädigte: Klára Herčíková, Lucie Štádlerová, Michaela Kosiecová; Produktionsleitung: Lucia Račková; Bühne und Kostüme: Marianna Stránská; Videokunst: Jaroslav Hrdlička, Petr Krušelnický, Vojtěch Vaněk; Lichtdesign: Robert Štěpánek; Soundleitung: Petr Krušelnický; Technische Leitung: Petr Krušelnický, Robert Štěpánek.

Produziert von Ostružina z.s., koproduziert von Tanec Praha z.ú / PONEC - the dance venue. Gefördert vom Kulturministerium der Tschechischen Republik, der Stadtverwaltung Prag und der Kulturförderung der tschechischen Republik. Mit Dank an Tomeo Vergès, Dana Nekardová, Techniker*innen des Ponec Theatre, Kateřina Markovičová, Marie Pešková.

Mit Unterstützung von Take-off: Junger Tanz, gefördert durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf und das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW.