Junges Tanzhaus · Reihe Kleine Monster

Tanzfuchs PRODUKTION / Barbara Fuchs

Karla, Ändi, Arthur
Studio 6
8,50 € für alle
Termine
Heute:
Ausgebucht
Fällt aus
Zwei Performer*innen und ein Hund kuscheln gemeinsam.

Ein Hör-Tanz-Spiel für 2 Zweibeiner und 4 Pfoten für alle ab 5 Jahren

Bellen und Singen. Fellüberzogene Steine und pelzige Blumen. Hier weht ein Lüftchen, von dort kommt ein Geruch. In Karlas, Ändis und Arthurs Welt gibt es viel zu sehen, zu hören und zu fühlen. Jede*r der drei macht dies auf seine eigene Weise: Karla sieht mit dem Knie, Ändi besser mit der Nase und Arthur sieht am liebsten gut aus. Außerdem ist Karla älter als Ändi und Arthur, Ändi hat vier statt nur zwei Beine und Arthur hat als einziger eine dunkle Behaarung. Dafür kann Ändi mit dem Schwanz trommeln. Karla weiß sich zu kleiden und Arthur zu bewegen. In dieser Welt sind Hunde und Menschen gleich: egal ob Vierbeiner oder Zweibeiner, alt oder jung, Pelz oder Haut – Kuscheln, Busseln, Plauzen reiben, tanzen oder in die Sterne gucken ist zu dritt am schönsten.
Choreografin Barbara Fuchs, Komponist Jörg Ritzenhoff und der Tänzer Arthur Schopa haben sich von Karla Faßbender und ihrem Blindenführhund Ändi eine neue Welt zeigen lassen. Es ist nicht die Welt, durch die Ändi Karla führt, sondern ein Reich, in dem alle Sinne gleichgestellt sind. Folgt Karla, Ändi und Arthur in diese Welt!

Dauer: 45 Min.

Begleitprogramm
mit Audiodeskription + Tastführung*
anschl. Talk

*Für die Audiodeskription und Tastführung bitten wir um Anmeldung unter ticketservice@tanzhaus-nrw.de oder Tel 0211 17 270-56. Dieses Angebot richtet sich an blinde und sehbehinderte Besucher*innen: Durch das Berühren von z.B. Bühnenbild oder Kostümen können diese vor Vorstellungsbeginn multisensorisch erfahren werden.

Idee, Künstlerische Leitung: Barbara Fuchs; Musik, Text: Jörg Ritzenhoff; Performance: Karla Faßbender, Ändi, Arthur Schopa; Choreografie: Arthur Schopa, Barbara Fuchs; Sprecherin: Gisela Nohl; Licht: Wolfgang Pütz; Bühne: Odile Foehl; Kostüme: Stefanie Bold; Vermittlung, Dramaturgie: Vivica Bocks; Vermittlung: Alina Feske, Emily Welther; Produktionsleitung: Carina Graf; Pressearbeit: Kerstin Rosemann.
Eine Produktion von Tanzfuchs PRODUKTION, koproduziert durch Feldtheater Berlin und tanzhaus nrw im Rahmen von Take-off: Junger Tanz. Take-off: Junger Tanz wird gefördert durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf sowie das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW. Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und dem Kulturamt der Stadt Köln. Das begleitende Vermittlungsprogramm wird gefördert durch das Projekt tanz.exchange – wissenstransfer.tanz.vermittlung vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.