Showing

SPRUNGBRETT <> TANZRECHERCHE NRW

Online
Eintritt frei
Termine
Eintritt frei
Portrait Paula Pau & Igor Meneses
Sonja Reischl, Wenta Ghebrehiwet, Joana Kern

Mit dem Format SPRUNGBRETT <> TANZRECHERCHE NRW bilden das Festival tanz nrw und das NRW KULTURsekretariat eine besondere Allianz für ergebnisoffene Recherche-Residenzen. Seit 2015 ermöglichen die Kooperationspartner gemeinsam mit dem tanzhaus nrw und PACT Zollverein aufstrebenden Künstler*innen und Absolvent*innen von Kunsthochschulen in Nordrhein-Westfalen die vertiefte Auseinandersetzung und die Erforschung eines Themas sowie die Entwicklung neuer Ideen. Jeweils zwei Wochen stehen den Resident*innen die Räumlichkeiten und die Expertise der beiden Produktionszentren zur Verfügung. Daraufhin bietet ihnen das Festival die Möglichkeit, ihren Recherchestand in mehreren Städten zu präsentieren, ohne eine fertige Produktion kreieren zu müssen.
Für die Festivalausgabe 21 wurden zwei Gruppen ausgewählt: Igor Meneses Sousa und Paula Pau erforschen die Schnittmengen und Gegensätze von Queerness und Spiritualität. Zuletzt waren die beiden Performer*innen im Februar 2021 mit „Imminent Arrival“ als Teil von Now & Next im tanzhaus nrw zu sehen.
Die drei Choreografinnen und Tänzerinnen Joana Kern, Sonja Reischl und Wenta Ghebrehiwet befassen sich mit ihren Identitäten als Frauen – sowohl im alltäglichen Leben als auch in der Tanzwelt. Als rein weibliches Urban Dance Kollektiv setzen sie ein Zeichen in diesem oft männlich dominierten Genre.

Mit Anmeldung – Anmeldung startet Mitte April.