Junges Tanzhaus · ab 10 Jahren

„Corona? Wir Kinder wurden nicht gefragt.”

Digitales Symposium
Online
Eintritt frei
Termine
Eintritt frei
Any body out there?

In einem digitalen Zusammentreffen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen entsteht Zeit, um über die eigene Situation in der Pandemie nachzudenken und sich mit den Bewegungen und der Musik des eigenen Körpers mal so richtig auszupowern und zu empowern. In parallelen safe spaces für Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche werden Gedanken ausgetauscht und danach in einem generationenübergreifenden Gespräch zusammengeführt. Im Anschluss folgen künstlerische Workshops von Saliha Shagasi, Takao Baba, Sabine Vogel und weiteren.

Xueling Zhou ist selbst 16 Jahre alt, kooptiertes Mitglied der Landesschüler*innenvertretung NRW und lädt mit „What the Corona?!“ zu einem safe space für Kinder und Jugendliche ein. In dem Online Talk wird über die eigenen Höhen und Tiefen während der Corona-Pandemie gesprochen. Wie geht es dir? Was waren deine persönlichen Highlights? Was war nicht so toll? Was hast du für dich neu entdecken können? Was wünschst du dir? Klingt interessant? Dann schnapp dir deine Lieblingsdecke, mach dir einen Tee und mach es dir gemütlich in einem Raum ohne Erwachsene. Das Gespräch wird von einer zweiten Moderator*in der LSV NRW begleitet. Selinay Tahmaz, 16 Jahre alt, ist als Impulsgeberin eingeladen. Parallel dazu wird in der Moderation von Prof.*in Dr.*in Swantje Lichtenstein ein Gesprächsraum für Erwachsene angeboten.

Ablauf

16:00 – 16:15 Ankommen
16:15 17:45 safe space für Jugendliche: „What the Corona?!“
  safe space für Erwachsene mit Prof.*in Dr.*in Swantje Lichtenstein 
17:45 – 18:15 generationenübergreifender Austausch
18:15 – 18:45 Pause
18:45 – 20:15 Vier parallele Workshops

      

Workshop 1: Bewegungs-Workshop zum Stück „Rausch“ mit Saliha Shagasi (Mit TGSD)

In diesem Workshop mit der Theaterpädagogin Saliha Shagasi geht es nach einem kleinen Warm-Up um Bewegungen, die aus dir heraus entstehen. Jede*r trägt ein riesiges Bewegungs-Repertoire in sich. Wo es sich versteckt hat und wie es ausgegraben werden kann, versuchen wir gemeinsam in diesem Treffen zum Thema „Rausch und Alltagstrott“ herauszufinden. Es wird Einzel- und auch Gruppenübungen geben. Zieh dir gemütliche Klamotten an und wir gehen zusammen auf eine 90-minütige Reise voller Entdeckungen.

Workshop 2: Soundpainting mit Sabine Vogel (Mit TGSD)

Ohne Noten, in Echtzeit komponieren: In diesem Workshop wird sich bewegt, gesungen oder auch ein Instrument gespielt. Zusammen mit Sabine Vogel entwickelt ihr ein eigenes Stück Musik – in Echtzeit. Dafür bringt sie euch verschiedene Hand- und Körperzeichen bei, mit denen sie die entstehende Komposition lenken, strukturieren und beeinflussen kann. Aber sie braucht Euch dazu, denn ohne euch ist es still. Soundpainting ist eine multidisziplinäre Kompositions-und Zeichensprache, die von dem Amerikaner Walter Thompson seit über zwanzig Jahren entwickelt wird.

Workshop 3: Digi Shape mit Takao Baba & Christian Spieß

Im Workshop „Digi Shape“ wird der eigene Körper zum formbaren Objekt. Auf Grundlage des Tanzstils Popping verschmelzen Live-Video, Animation und Körper zu einer interaktiven Choreografie. Turn it, Roll it, Twist it, Stop it, Frame it! Der Workshop wird von dem Choreografen Takao Baba und dem Medienkünstler Christian Spieß geleitet.

Workshop 4: Kulturelle Bildung for Future _ Theater und Games mit Sarah Fartuun Heinze 

Das pandemiebedingte #physicaldistancing hat Theatermacher*innen dazu inspiriert, sich mit den Möglichkeiten und Begrenzungen von digitalen Theaterräumen und interaktivem Storytelling zu befassen. Die Mechanismen und Spielweisen, die hier beforscht, bespielt und ausprobiert wurden, sind Fans digitaler Spiele, Games, wohlvertraut: Es geht darum, Geschichten nicht nur passiv zu betrachten, sondern sie tatsächlich erleben und durch die eigenen Entscheidungen und Interaktionen gestalten zu können. In diesem Workshop wollen wir die Methode des SpielSpiel ausprobieren und uns mit den Potentialen von Games befassen. Spielenderweise Games erforschen, durchdringen und  erleben.

Via Zoom. Anmeldung unter info@tanzhaus-nrw.de

Bitte gib bei der Anmeldung an, an welchem Workshop du teilnehmen möchtest. Außerdem ob du zu der Gesprächsgruppe Jugendliche & Kinder oder Erwachsene gehörst. Die Teilnahme an einzelnen Programmpunkten ist begrenzt. Die Veranstaltung findet statt mit TGSD (Tauben Gebärdensprachdolmetscher*innen).

Wir empfehlen die Zoom-Performance „glitchy communication“ im Vorfeld ab 15:15.

„Corona? Wir Kinder wurden nicht gefragt.“ ist ein Statement einer Schülerin vom Wim-Wenders-Gymnasium und Ausgangspunkt für das Symposium.

Das Symposium findet im Rahmen von Take-­off: Junger Tanz Düsseldorf statt, gefördert durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf und das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW. Take-off: Junger Tanz ist eine Kooperation Düsseldorfer Kultur-, Bildungs- und Sozialeinrichtungen unter der Gesamtleitung des tanzhaus nrw.

Eine schwarze Bühne mit bunten Kugeln
Festival · 23.02. – 02.03.2021

any body out there?

FFT, Junges Schauspiel, Tonhalle & tanzhaus nrw