Junges Tanzhaus

ABGESAGT: Jugendkompanie & Zorzal & Bürgerhaus Reisholz

No/Fear
Großer Saal
Termine
28.05.2020 – 28.05.2020

Drei dem tanzhaus nrw nahestehende Initiativen mit jungen Tänzer*innen präsentieren an einem Abend die Ergebnisse ihrer Zusammenarbeit. Die Jugendkompanie des tanzhaus nrw unter Leitung von Takao Baba, wurde zwei Jahren lang von verschiedenen Dozent*innen in unterschiedlichen Stilrichtungen unterrichtet. In einer durch die jungen Tänzer*innen selbst entwickelten Choreografie zum Thema Angst, bringen die Jugendlichen diese Einflüsse und Erfahrungen hier zusammen.
Das junge Tanzkollektiv Zorzal entstand aus einem Projekt unter Leitung der Künstler Franky Dee (urban) und Misael López (Physical Theatre). Hier liegt das Augenmerk auf der kreativen Zusammenarbeit. Improvisation wird mit Elementen aus zeitgenössischem Tanz und urbanen Tanzstilen verknüpft. Mit „Wenn Alice wiederkäme“ trifft die weltberühmte Figur aus dem Kinderbuchklassiker Alice im Wunderland auf die heutige Welt. Käme Alice unserer aktuellen Lebenswirklichkeit nicht viel verrückter vor als alles, was sie „hinter den Spiegeln“ erlebt hat?
„HipHop alive“ ist das Ergebnis der langjährigen Zusammenarbeit des tanzhaus nrw mit dem Bürgerhaus Reisholz und der St. Elisabeth Schule. Im Verlauf des vergangenen Jahres erarbeiteten die Schüler*innen im Rahmen dieser Kooperation mit den Künstler*innen Rayboom und Tamara Rahil eine Choreografie.

Dauer: 90 Min.

Die Jugendkompanie des tanzhaus nrw wird ermöglicht durch die Kunst- und Kulturstiftung der Stadtsparkasse Düsseldorf, die Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland Take-off: Junger Tanz, gefördert durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf und das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW. Die Veranstaltung des Bürgerhaus Reisholz wird gefördert von ChanceTanz, einem Projekt von „Aktion Tanz – Bundesverband Tanz in Bildung und Gesellschaft e. V.“ im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des BMBF.