Junges Tanzhaus · Reihe Kleine Monster / Dt. Erstaufführung

Cie. Woest

Balancing Bodies
Studio 6
Termine
04.05.2019 – 07.05.2019
Mehrere Menschen befinden sich sitzend oder in Bewegung auf der Bühne.

Das Setting: Keine Bühne, keine nummerierten Sitze, kein gedimmtes Licht. Wir, die Besucher*innen, befinden uns in einem Studio auf Bürostühlen mit Rädern – und rollen durch den Raum. Um uns herum: vier Performer*innen, die uns dazu einladen, mit ihnen zu feiern. Dann löst sich die Situation wieder auf. Alles ist im Wandel, gerät kurz aus der Balance, um kurze Zeit später ein neues Bild entstehen zu lassen. Das niederländische Tanztheaterkollektiv Woest um die Choreografin Manon Avermaete ist für seine Outdoor-Performances bekannt: Harte Gehwegplatten, Kopfsteinpflaster, nasser Beton und auch die Unvorhersehbarkeit des Wetters und des Publikums machen ihnen nichts aus – im Gegenteil: Sie lieben die Herausforderungen und Unwägbarkeiten des jeweiligen Settings. Die Gruppe spielt mit den Erwartungen des Publikums, durchbricht Codes des Theaters und setzt den Raum sowie die verschiedenen Elemente darin in Bewegung. Jede Vorstellung feiert den Moment, sie entsteht stets zusammen mit den Zuschauer*innen und ist flüchtig und einmalig zugleich.

Dauer: 45 Min.

Rahmenprogramm
So 05.05. 14:00 Physical Introduction
   

 

Künstlerische Leitung: Manon Avermaete; Performance: Carli Gellings, Wannes De Porre, Evelyne Rossie, Paulien Truijen; Soundscape: Steven Holsbeeks; Bühnenbild: Indianen; Dramaturgie: Gerhard Verfaillie; Produktionsleitung: Paulien Truijen. www.ciewoest.com Eine Produktion von Cie. Woest, koproduziert durch P2 (Coproduction platform Vrijthof en CC Hasselt), unterstützt durch das Tweetakt Festival, Krokusfestival, Dansmakers, De Brakke Grond und Monty. Das Gastspiel findet statt im Rahmen von Take-off: Junger Tanz, gefördert durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf sowie das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW.