Lecture Demonstration

Daito Manabe & Motoi Ishibashi & MIKIKO

Generative Choreography
Kleiner Saal
Termine
14.01.2018
Die dunklen Umrisse zweier Darsteller und blaue Laserstrahlen im Hintergrund.

Daito Manabe ist einer der weltweit renommiertesten Künstler*innen, die im Bereich des Digitalen arbeiten. Als Programmierer, Designer interaktiver Kunstwerke und kreativer Kopf sprengt Daito Manabe die Grenzen dieser Genres, um auf bisher unbekanntes Gebiet vorzu- dringen. Der Computeringenieur Motoi Ishibashi ist ein Pionier der Entwicklung innovativer digitaler Hardware und die Choreografin MIKIKO ist künstlerische Leiterin der japanischen Hightech-Tanz- kompanie ELEVENPLAY. Ihre gemeinsame Lecture Demonstration beginnt mit einem Überblick zu technischen Verfahren der Darstellung von Bewegung und zur Beziehung von Tanz und Technologie. Dabei präsentieren sie eine Auswahl ihres breiten Spektrums an digitalen Projekten und führen live Daito Manabes berühmte Drohnen-Choreo- grafie sowie seinen ikonischen »Face Visualizer« vor. Für 2019 ist ein neues Drohnen-Ballett in Planung.

»Nichts bewegt Manabe mehr als seine ungeheure Neugier. Das Unbekannte zu fassen und zum Ausdruck seiner Kunst zu machen, ist für ihn das höchste Gefühl. Mit unauslöschlichem Forschergeist schafft er so jede Woche etwas Neues und hört nie auf, Künstler zu sein.« Kentaro Takaoka auf www.goethe.de

Dauer: 60 Min. / In englischer Sprache

Im Rahmen von MOCCA – Motion Capturing Creative Area, ein Projekt der Hochschule Düsseldorf, Fachbereich Medien, LAVAlabs, Velamed GmbH und tanzhaus nrw, gefördert durch EFRE.

Eine Darstellerin blickt nach oben in etwas, das aussieht wie ein künstlicher Sternenhimmel.
Festival · 12. – 20.01.2018

TEMPS D'IMAGES