Uraufführung

Choy Ka Fai

COSMIC WANDER DOUBLE BILL: THE THIRD PRINCE + YISHUN IS BURNING
Großer Saal
22 €, erm. ab 8,50 € // Online 3 €, Solidaritätsticket I: 10 € / Solidaritätsticket II: 17 €
Termine
Drei Performer*innen mit weißen Gewändern tanzen miteinander
Ein Performer in weißem Gewand tanzt vor dem Schriftzug "Singapore's most dystopian suburb"
Drei Performer*innen mit weißen Gewändern tanzen miteinander
Eine Performerin wird im Profil gezeigt. Sie ist in orangenes Licht getaucht.
Ein dunkler Raum mit vielen Bildschirmen

Der Ticketverkauf startet Anfang August.

Bereit für eine Bewusstseinserweiterung? In der Performance-Serie COSMIC WANDER erforscht Choy Ka Fai die schamanischen Tanzkulturen Asiens. Inspiriert von persönlichen Begegnungen mit Schaman*innen in Singapur, Taiwan, Vietnam, Sibirien, und Indonesien präsentierte der Choreograf und Medienkünstler zuletzt im Januar dieses Jahres während des Festivals TEMPS D'IMAGES als Livestream die Singapur Version seiner Recherche. Mit COSMIC WANDER DOUBLE BILL ist Choy Ka Fai – ehemals Factory Artist am tanzhaus nrw – im August zurück in Düsseldorf und lädt das Publikum zu einer Weiterentwicklung der Arbeit auf der Großen Bühne ein. Seine Begegnungen mit Zuständen erweiterten Bewusstseins innerhalb schamanischer Praktiken werden als Bühnenerlebnis, das unterschiedliche digitale Techniken und physische Ebenen zusammenbringt und für das Publikum erfahrbar gemacht.

Teil 1
THE THIRD PRINCE
Der erste Teil des Double Bill ist eine Performance im physischen Raum, die Game-Elemente und filmische Erfahrungen miteinander kombiniert. Die Künstlerin Betty Apple ist die Protagonistin dieses Games und wird per Livestream ins tanzhaus nrw geschaltet. Sie nimmt das Publikum mit auf einen übersinnlichen Trip ins Taiwan des Jahres 2096. Inspiriert von der taiwanesischen Gottheit Nezha (THE THIRD PRINCE) entfaltet die Performance ein Kaleidoskop schamanischer Praktiken, die Choy Ka Fai in Taiwan erforschte. In einer Komposition aus Dokumentarfilm, Motion-Capture-Ritual und digitalem Tanz-Streaming begegnen die Zuschauenden Menschen mit übersinnlichen Fähigkeiten, Geistermedien, Pole Dancer*innen und Tänzer*innen, die für Gottheiten performen. Dabei tauchen sie ein in eine fantastische Simulation, in der weltliche und spirituelle Unterhaltung ineinanderfließen: Die taiwanesische Tradition des Idol- und Promi-Kults hat eine aufregende Generation von Geister-Medien mit Faible für Demokratie und persönliche Freiheit hervorgebracht.

Teil 2
YISHUN IS BURNING
Auf der Suche nach religiöser Ekstase tauchen die Zuschauer*innen ein in die berüchtigte Stadt Yishun. Yishun ist Singapurs dystopischer Vorort, an dem hybride spirituelle Handlungen praktiziert werden – ein Vorort der Dunkelheit, eine Art Antithese zum glänzend sauberen Image Singapurs, das traditionell als autoritärer Stadtstaat bekannt ist, in dem die Gesellschaft durch Kontrolle beherrscht wird und in dem Meinungsfreiheit nicht wesentlich ist. YISHUN IS BURNING ist eine multikulturelle Voguing-Tanzparty, die die Grenzen von Geschlecht, race und Religion überschreitet. Inspiriert von einem singapurischen Phänomen der rituellen Verehrung der Gottheiten in ihrem Kampf gegen das Böse. Die Performance wird vom norwegisch-thailändischen Tänzer Sun Phitthaya Phaefuang alias Amazon Sun geleitet, der auf Tänzer*innen der lokalen Voguing-Szene trifft. Sun Phitthaya Phaefuang ist ein aufsteigender Stern der südostasiatischen Voguing-Szene, dessen Tanz durch eine Live-Musik-Performance der singapurisch-malaysischen Band NADA und der chinesischen Schlagzeugerin Cheryl Ong begleitet wird.

Dauer: 90 Min. inkl. Pause / in englischer Sprache mit englischen Untertiteln

Begleitprogramm
Sa 28.08. auch als Livestream

Konzept, Regie, Dokumentation: Choy Ka Fai; Dramaturgie: Tang Fu-Kuen; 3D Visual Design, Technik: Brandon Tay; Licht, Installation, technische Leitung: Ray Tseng; Produktionsmanager: Mara Nedelcu; THE THIRD PRINCE: Spirituelle Präsenz: Nezha; Gameplay, Erzählung: Choy Ka Fai; Sounddesign, Online Performance: Betty Apple hosted by DAC Digital Art Center Taiwan; Kostüm: Kayn Ken und Kuo Yu Ning; Motion Capture Tänzer*innen und Video Performance: Lin Su-Lien, Fangas Nayaw, Song Wei-Jie. YISHUN IS BURNING: Spirituelle Präsenz: Kali, Kuan Yin; Choreografie, Performance: Sun Phitthaya Phaefuang; Sounddesign, Performance: NADA (Rizman Putra & Safuan Johari), Cheryl Ong.
COSMIC WANDER wird mit der Unterstützung des tanzhaus nrw Düsseldorf, des Taipei Performing Arts Center und des Singapore Art Museum entwickelt. Weiterhin unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ (NPN) Gastspielförderung Tanz, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Der Forschungsprozess wird vom National Arts Council Singapur und der Kunststiftung NRW, Deutschland sowie im Rahmen des VERTIGO-Projekt als Teil des STARTS-Programms der Europäischen Kommission, das auf technologischen Elementen von Moving Digits basiert, gefördert. Die Aufführung im tanzhaus nrw wird vom National Arts Council Singapur unterstützt.