TachoTinta

Cultural Drag
Online
ab 1 €, Tickets ab Mitte April
Termine
4 Performer*innen springen mit gestrecktem linken Arm in die Luft
Zwei Performer*innen machen ein Pas de deux auf dem Boden
Eine Performerin zieht ein großes weißes Tuch hinter sich her

Mit „Cultural Drag“ erklärt das Künstler*innenkollektiv TachoTinta das Leben zur Show: Es geht nicht darum, was du bist, sondern, was du wirst! Die Drag Show kultureller Identitäten ist ein Spiel mit positiven Verunsicherungen, kulturellen Missverständnissen und glamourösen Übertreibungen. Dabei schöpfen die Performer*innen aus der eigenen Erfahrung: Sie alle wissen, was es bedeutet, wenn Annahmen über Kultur, Identität und Transkulturalität zu Vorurteilen verwoben werden. In diesem bunten wie nachdenklichen Stück spielen sie mit dem Konzept des „Stereotyping oneself“. Daraus wird eine subversive Strategie, um mit Erwartungen, Zuschreibungen und Fremdwahrnehmungen umzugehen.

TachoTinta waren zuletzt 2018 mit „Ms. Mon“ im Rahmen von Now & Next, der Plattform für den choreografischen Nachwuchs aus NRW, im tanzhaus nrw zu sehen. 2019 erhielten sie das flausen+stipendium und waren beim HUNDERTPRO Festival im Ringlokschuppen Ruhr mit “Entre 2: A Second Deal” zu sehen.

Dauer: 60 Min.

Ticketverkauf (ab Mitte April) und Stream via dringeblieben

Konzept: TachoTinta; Kreation, Performance: Silvia Ehnis Perez Duarte, Mijin Kim, Seulki Hwang, Enis Turan; Dramaturgische Beratung: Robin Junicke; Stage Design: Charlotte Ducousso; Sound Design: Vincent Michalke; Projektleitung: Josefine Pfütze (Aus der Reihe).
Eine Koproduktion von TachoTinta und dem Ringlokschuppen Ruhr, in flausen+ Koproduktion mit dem E-Werk Freiburg e.V. und der Theaterwerkstatt Pilkentafel. Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien; vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen; vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein; und vom Kulturbüro der Stadt Flensburg.