Uraufführung

Cia. Jose Manuel Álvarez

Cruces
Großer Saal
€ 32/22 (Kategorie A/B) / erm. ab € 8,50 (inkl. VRR)
Termine
Einlass ab 19:30
Einlass ab 19:30
Ein Tänzer steht auf einem Feld mit Holzkreuzen und streckt beide Arme in die Lüfte.

Mit „Cruces“ unternimmt der aus Sevilla stammende Jose Manuel Álvarez eine Annäherung an unterschiedliche Ausdrucksformen des Flamenco. Dabei untersucht er die verschiedenen künstlerischen Ausdrucksformen wie die Inszenierung auf der Bühne genauso, wie den Flamenco in seinen alltäglichen Erscheinungsformen. Die vier Hauptakteure Tanz, Gesang, Gitarre und Perkussion brechen die traditionelle Hierarchie der Flamenco-Codes auf und treten in einen Dialog. Gemeinsam suchen sie einen Ort der Begegnung, einen Punkt des Gleichgewichts, der es ermöglicht, die Durchlässigkeit des Flamenco zu erkennen und seiner Intimität näher zu kommen.
Jose Manuel Álvarez arbeitete mit Tänzer*innen und Choreograf*innen wie Marco Flores, Olga Pericet, Juan Carlos Lérida und Guillermo Wieckert. Als Tänzer war er Teil von Tourneen renommierter Künstler*innen, die ihn durch Europa und Asien führten. Seit dem Jahr 2014 arbeitet er selbst als Choreograf.

Dauer: 70 Min.

Begleitprogramm

Sa 10.10. + So 11.10. Workshop „Flamenco: Dance“ mit Jose Manuel Álvarez
Sa 10.10. + So 11.10. Workshop  „Flamenco: Guitar“ mit José Almarcha

 

Konzept: Jose Manuel Álvarez; Marta Piñol; Tanz: Jose Manuel Álvarez; Gesang: Pepe de Pura; Gitarre: José Almarcha; Perkussion: Lucas Balbo; Künstlerische Leitung: Jose Manuel Álvarez; Originalmusik: José Almarcha; Lichtdesign: Olga García (A.A.I.); Sounddesign: Pepe Cervera; Szenische Einrichtung: Marta Piñol; Video: Marta Romero.
Produziert von Flamenco Projects, koproduziert durch das tanzhaus nrw.