Reihe GROSS TANZEN

Lisbeth Gruwez / Voetvolk

The Sea Within
Großer Saal
€ 27 / 22 (Kategorie A/B) / erm. ab € 8,50 (inkl. VRR)
Termine
Tänzerin halb gebückt, halb im Stehen.

Lisbeth Gruwez, bekannt für ihre hochphysischen Inszenierungen, wendet sich mit „The Sea Within“ dem großen Ganzen zu. In einer für die belgische Choreografin charakteristisch klaren wie intensiven künstlerischen Handschrift, entwickelt sie hier ein zeitgenössisches Ritual, in dem das „Wir“ das „Ich“ zu umarmen scheint. Lisbeth Gruwez zoomt jede der zehn außergewöhnlichen Tänzerinnen anfangs als individuelle Persönlichkeit an, löst sie aber im Verlauf von konzentrierten 70 Minuten in einer eindrucksvollen pulsierenden Landschaft auf. So erobern sich die Performerinnen den Raum, die Körper werden zu einer wogenden Skulptur und es entstehen magische Bilder von Verbindung und Zusammenhalt.
In einem Interview unter dem Titel „Reinventing the feminine“, das Lisbeth Gruwez im Rahmen von „Tanz im August“ mit dem Journalisten Thomas Hahn führte, spricht sie von der Herausforderung, somatische Körpertechniken etwa des Tai Chi in eine künstlerische Sprache zu transformieren: „Tai-chi is spiritual, it is simple and it brings you in tune with the environment and yourself: the sea within!“

Lisbeth Gruwez, einst u.a. Performerin bei Jan Fabre, gründete ihre Company Voetvolk, zu Deutsch „Fußvolk“, gemeinsam mit dem Komponisten und Musiker Maarten Van Cauwenberghe vor mehr als zwölf Jahren. Gemeinsam mit Elko Blijweert und Bjorn Eriksson zeichnet er für die elektrisierenden Sounds bei „The Sea Within“ verantwortlich, das seine Uraufführung im Mai 2018 feierte und seither ausgiebig tourt.

Dauer: 70 Min.

Was dann folgt, ist choreografisch wie tänzerisch eine poetische Meisterleistung, die Individualität und Gemeinschaftlichkeit in allen Widersprüchlichkeiten so beeindruckend zum Ausdruck bringt, dass am Ende des Stücks der Eindruck entsteht, man hätte ein ganzes Buch darüber gelesen. Helmut Ploebst, „Der Standard“, 30.07.2019

Begleitprogramm
Fr 24.01. anschl. Gespräch „It’s Your Turn!“
Sa 25.01. 19:00 Physical Introduction

 

Konzept, Choreografie: Lisbeth Gruwez; Musik, Sounddesign: Maarten Van Cauwenberghe, Elko Blijweert, Bjorn Eriksson; Performance: Jennifer Dubreuil Houthemann, Sarah Klenes, Francesca Chiodi Latini, Sophia Mage, Ariadna Gironès Mata, Cherish Menzo, Chen-Wei Lee, Charlotte Petersen, Natalia Pieczuro, Daniela Escarleth Romo Pozo; Dramaturgie: Bart Meuleman; Repetitor: Lucius Romeo-Fromm; Lichtdesign: Harry Cole; Bühne: Marie Szersnovicz; Technische Leitung: Thomas Glorieux; Produktionsmanagement: Anita Boels.
Eine Produktion von Voetvolk vzw, koproduziert durch das Royal Flemish Theatre, Festival de Marseille / Théâtre Le Merlan, Rencontres Chorégraphiques Internationales de Seine-Saint-Denis, TANDEM Arras-Douai, Theater Freiburg, Le Fond du dotation du Quartz, La Rose des Vents, Theater im Pumpenhaus, Julidans, Kunstfest Weimar, CNN Nantes, CDC Toulouse, Tanz im August / HAU Hebbel am Ufer Berlin, Vooruit / Campo, Charleroi Danse, Key Performance. Ein Sonderprojekt im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien.