Now & Next

mit Arbeiten von Dodzi Dougban & Thomas Kunfira, TachoTinta und Wilhelmina »Willie« Stark
Kleiner Saal & Studio 6
Termine
12.03.2018 – 13.03.2018
Zwei Tänzer die gemeinsam eine akrobatische Figur bilden.

Nonverbale Kommunikation steht im Mittelpunkt der Arbeit »(K)eine  Kommunikation – (No) Silence!« des gehörlosen Tänzers Dodzi Dougban und des Artisten Thomas Kunfira. Gemeinsam loten sie Missverständnisse und Meinungen über Gebärdensprache und das Kommunizieren ohne Gehör aus. Dabei geben sie Einblicke in die Geschichte der Gebärdensprache, lassen aus Gebärden Choreografien wachsen, zeigen, wie sehr Mimik und Gestik sprechen und machen klar: In dieser Unterhaltung stehen die einzelnen Persönlichkeiten im Vordergrund.
Das Künstler*innenkollektiv TachoTinta gibt seiner Arbeit den Namen »Ms. Mon« und beschreibt ein Hirngespinst, ein Fabelwesen, eine Vorstellung, zusammengesetzt aus vielen Bildern. Die Choreografinnen und Tänzerinnen Sooyeon Kim, Seulki Hwang und Silvia Ehnis gehen bis an die Grenzen ihrer Körperlichkeit, um ihre eigene und persönliche Ms. Mon mit dem Publikum zu teilen. Sie suchen nach dem Moment, in dem das Publikum aufhört, sie als Tänzerinnen wahrzunehmen und ihre andere Seite erkennt, die Seite, die für ihre eigenen Träumereien steht.
Mit dem Solo, das Wilhelmina »Willie« Stark im Rahmen des Nachwuchsförderprogramms »Sprungbrett« bei tanz nrw 2017 entwickelte, lässt sie ihre virtuosen Fähigkeiten in House Dance, mit denen sie zahlreiche Battles gewann und für die sie als Dozentin am tanzhaus nrw geschätzt wird, erstmals in ein Bühnenstück fließen. Mit ihrem Stück »Melanin« schafft sie einen genauen Blick auf ihren Körper und die Art, wie sie dem Publikum begegnet. Dabei geht sie Fragen von »race« und »gender« nach, die für ihre Arbeit als Tänzerin, Dozentin und Judge zentral sind.


Dauer: 90 Min.

»(K)eine Kommunikation – (No) Silence!« Choreografie, Tanz: Dodzi Dougban, Thomas Kunfira; Regie: Denis Dougban; Video, technische Leitung: Volkan Taskiran, Nene Tshilombo. Eine Produktion von ART.62 in Kooperation mit dem tanzhaus nrw. »Ms. Mon« Konzept: Sooyeon Kim; Kreation, Performance: Silvia Ehnis Perez Duarte, Sooyeon Kim, Seulki Hwang; Dramaturgische Mitarbeit: Valerie Wehrens; Musik: Thomas Wansing. Eine Produktion von TachoTinta und tanz.tausch – tanz- und performance festival. »Melanin« Konzept, Choreografie: Wilhelmina »Willie« Stark. Eine Produktion von Wilhelmina »Willie« Stark, gefördert durch das NRW Kultursekretariat und tanz nrw 2017 im Rahmen von »Tanzrecherche <> Sprungbrett«.
Die Plattform für junge Tanzschaffende in NRW wird gefördert durch die Landeshauptstadt Düsseldorf.