Flamenco

Kurs mit José M. Sánchez Moreno

Präsenzkurse finden ausschließlich live mit Teilnehmer*innen im tanzhaus statt. Sollte es durch Pandemie bedingte Einschränkungen nicht mehr möglich sein, den Präsenzunterricht fortzusetzten, würden die noch verbleibenden Termine storniert werden.

José Manuel Sanchez Moreno stammt aus Málaga/Andalusien und lernte bei den Größen des Flamenco, u.a. Enrique Burgos, Pepito Vargas und Manolete. Er ist nicht nur ein ausdrucksstarker Tänzer, sondern auch ein geduldiger und motivierender Lehrer, der es versteht, den Flamenco in all seinen Facetten zu vermitteln. Ziel des Kurses für Anfänger*innen ist es, den Teilnehmer*innen einen grundlegenden Einblick in den Flamencotanz zu geben. Neben praktischen Übungen werden auch theoretische Kenntnisse über Flamenco vermittelt.

Von Andalusien über "Albeniz" (klassische spanische Musik) bis "Rosalia"... Flamenco im Wandel der Zeit. Wir werden Flamenco Elemente auf Flamencomusik tanzen aber auch auf klassische spanische Musik und auch auf moderne Flamenco Pop Musik (Rosalia u.a.). In diesem Kurs werden Sevillianas erlernt. 

José M. Sánchez Moreno

José M. Sánchez Moreno

José Manuel Sanchez Moreno stammt aus Málaga/Andalusien, kam dort schon als Kind mit Flamenco in Kontakt und lernte bei den Größen des Flamenco, darunter Enrique Burgos, Pepito Vargas und Manolete. Neben vielen Jahren als erfolgreicher Bühnentänzer bei internationalen Tourneen (Japan, Südamerika, etc.) und einem Engagement an der Deutschen Oper am Rhein übernahm er vor 20 Jahren als Vertretung einen Kurs im tanzhaus nrw, entdeckte seine Freude am Unterrichten und begann daraufhin Tanzpädagogik zu studieren. In seinen Kursen möchte José den Teilnehmer*innen vermitteln „selbstbewusst zu sich zu stehen, auch wenn man Fehler macht.“ Aufgrund der rund 50 verschiedenen Stilarten des Flamenco, genannt Palos, sei für jede Person etwas passendes dabei. „Jeder kann Flamenco tanzen, jeder Körper. Das ist das Schöne am Flamenco. ‚Tanze dein Leben‘ das ist auch mein Motto fürs Flamencotanzen.“