junges tanzhaus · Dt. Erstaufführung

Second Hand Dance

The Sticky Dance
Kleiner Saal
9 €, für alle
Termine
9 €, für alle
Mobile Tanzperformance an Schulen
Mobile Tanzperformance an Schulen

Schulvorstellungen:

Tickets können über den Anfragebutton/das Reservierungsformular erfragt werden. Schulvorstellungen sind besonders geeignet für Schulen, aber auch für Kitas, Kindergärten und andere Betreuungs-, Bildungs- und Freizeiteinrichtungen. 4 € pro Kind/Jugendlichen, Begleitpersonen haben freien Eintritt. Zusatzbuchung eines Workshops in Zusammenhang mit einer Schulvorstellung ist mit zusätzlichen 2 € pro Person möglich.

Mehrere Kinder schauen mit Begeisterung ein Gewebe aus Schnüren an.
Eine Person trägt eine Kopfbedeckung mir langen schnüren, die wie ein Vorhang an ihr herunterhängen. Sie dreht sich und dabei drehen sich die Schnüre nach außen mit.
Eine Person zeigt einem kleinen Kind Aufkleber, die an ihren Fingern kleben.

Drei Tänzerinnen und Tänzer hangeln sich durch das Publikum und weben in dieser taktilen Tanzperformance für kleine Kinder einen Wandteppich aus Klebeband. Sie laden ein zum Kleben und Grooven, zum Sehen und Fühlen von Klängen oder zum Stillsein, Zuschauen und Zuhören. Das Publikum wird ermutigt, frei zu erkunden, selbst zu entscheiden, wie es sich einbringt, und die Regeln auf den Kopf zu stellen.

The Sticky Dance ist eine interaktive, fesselnde und farbenfrohe Performance-Installation, explizit auch für neurodivergente Kinder, und ihre Familien.

Die Veranstaltung im tanzhaus findet in einem zweistündigen Loop statt und man kann jederzeit einsteigen oder aufhören. Wir empfehlen einen Aufenthalt von ca. 45 Minuten, aber es ist auch möglich, sich länger oder kürzer aufzuhalten.

Altersempfehlung: 3 – 5 Jahre und neurodiverse Kinder 3 – 7 Jahre

Dauer: 120 Min. relaxed performance

Als Format einer relaxed performance geht die Veranstaltung insgesamt 2 Stunden. Es ist möglich, zu kommen und zu gehen, wie ihr wollt. Es wird empfohlen 45 Minuten bei der Performance zu verweilen.

Konzept und künstlerische Leitung: Rosie Heafford & Takeshi Matsumoto; Tanz: Andrei Nistor, Chloe Mead, Paolo Pisarra; Ausstattung, Kostümdesign: Alison Brown; Sounddesign: Dinah Mullen; Lichtdesign, Produktionsleitung: James Ball; Produktionsberatung: Froud; Tourmanager: Keir Patrick; techn. Bühnenleitung: Niamh Percy.

The Sticky Dance ist eine Gemeinschaftsproduktion von Rosie Heafford und Takeshi Matsumoto, mit Entwürfen von Alison Brown (Scottish Dance Theatre, Barrowland Ballet) und einem Soundscape von Dinah Mullen (Rachel Mars Forge, Kate Cross/Tim Bell Squirrel). Eine gemeinsame Auftragsarbeit von The Southbank Centre und The Place sowie South East Dance, mit Unterstützung von Stanley Arts. Unterstützt durch öffentliche Mittel des Arts Council England.

Wir danken der Selhurst Nursery School, der Addington Valley Academy, der Crosfield Nursery School, dem Coin Street Children's Centre und der Cherry Garden School für die Unterstützung unseres Entstehungsprozesses.

Gefördert durch take-off: Junger Tanz Düsseldorf.

Reservierungsanfrage für Schulvorstellungen

  • Titel
    The Sticky Dance
  • Künstler
    Second Hand Dance
Termin
z.B. Dauer / Thema / vor- oder nachbereitender praktischer Workshop / Interesse an Künstler*innen-Gespräch nach der Vorstellung
* Dies ist ein Pflichtfeld, alle anderen Angaben sind optional und verkürzen den Anfrageprozess. Ihre Daten werden nur für die Reservierungsanfrage benötigt und nur so lange gespeichert, wie sie für die Klärung notwendig sind. Sie haben jederzeit das Recht auf Widerruf unter: jungestanzhaus@tanzhaus-nrw.de