Now & Next

mit Arbeiten u.a. von Cie Entretemps und Paul Davis Newgate
Kleiner Saal & Studio 6
€ 17 / erm. ab € 8,50 (inkl. VRR)
Termine
Blick durchs Fenster ins Tanzstudio

Die Plattform für künstlerischen Nachwuchs aus NRW zeigt erste Arbeiten und Projekte junger Tanzschaffender aus der Region.
In „Entre-temps au grenier“ treffen Bénédicte Billiet und Sophia Otto zum ersten Mal als Mutter und Tochter auf der Bühne aufeinander – als zwei Tänzerinnen, zwei Frauen in verschiedenen Phasen ihres Lebens. Bénédicte Billiet tanzte u.a. am Tanztheater Wuppertal, Sophia Otto studierte am Zentrum für zeitgenössischen Tanz Köln und an der Folkwang Universität der Künste Essen. Wie auf einem Speicher stöbern und entdecken sie, was sie zu dem macht, was sie sind, wo ihre Bewegungen herkommen und zu Hause sind. Zur Musik von Tom Waits, Ryuichi Sakamoto bis Joseph Haydn begeben sie sich auf die Suche nach den Spuren vorangehender Generationen von Frauen und Müttern. Dabei erforschen sie, wie sich ver- und geerbte Bewegungen ihren Weg von Körper zu Körper bahnen, Körper, die sich verändern, Körper in unterschiedlichen Zeiten.

Der urbane Tänzer Paul Davis Newgate zeigt einen Ausschnitt aus dem Arbeitsprozess zu seiner ersten Bühnenproduktion „The Mask“. Von Maskgate bis Masquerade entwirft er mit wechselnden Masken und einem explosiven, energetischen und dynamischen Tanzstil eine Erzählung über innere und äußere Masken. Masken, die getragen werden können, Masken, die gefühlt werden oder die Gefühlen Ausdruck verleihen. „The Mask“ ist dabei physisch und gleichzeitig abstrakt, hochemotional und fast unwirklich.

Dauer: 90 Min. inkl. Pause

Rahmenprogramm
Mi 19.02. anschl. Gespräch

„Entre-temps au grenier“ Choreografie, Tanz: Bénédicte Billiet, Sophia Otto; Outside Eye/Assistenz: Valentina Paz Morales Valdes; Licht: Mathieu Otto; Texte: Sophia Otto, Bénédicte Billiet. „The Mask“ Konzept, Performance: Paul Davis Newgate.
Now & Next wird gefördert durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf.