586_thumb

Miguel Cartagena

Der Chilene Miguel Cartagena arbeitete beim Ballett de Santiago unter Marcia Haydee und machte so als Tänzer eine intensive Erfahrung mit dem Repertoiredes renommierten Choreografen John Cranko. 1999 übernahm er die Position des Trainingsleiters und Assistenten am Oldenburgischen Staatstheater unter der Direktion von Irina Pauls, mit der er ein Jahr später an das Theater in Heidelberg wechselte. Von 2001 bis 2005 arbeitete er in gleicher Position bei Andris Plucis am Theater Ulm, danach freischaffend in Berlin, Halle, Hannover, Ulm, Dortmund, Flensburg, Köln und Münster. Von 2010 bis 2016 war er als Ballettmeister und Choreograf unter Katharina Torwesten am Schleswig-Holsteinischen Landestheater tätig. Seine erste choreografische Arbeit übernahm er hier mit dem Musical „Linie 1“, später zeigte er die Choreografie „Abrazos“ innerhalb des Abends „Al son del Tango“.

Mo 22.01.18 - Fr 26.01.18 10:00 - 11:30 Klassisches Ballett Open Class Details
Mo 05.02.18 - Fr 09.02.18 10:00 - 11:30 Klassisches Ballett Open Class Details
331_thumb

Nir de Volff

Nir De Volff absolvierte seine Tanzausbildung an der Bat Dor Hochschule in Tel Aviv. Er tanzte für verschiedene Kompanien  in Tel Aviv und trat auf der israelischen Gastspielreise von Pina Bauschs "Victor" auf.  Nach seinem Umzug nach Europa arbeitete er  u.a. mit Jan Pusch, Les Ballets C. de la B., Christine de Smedt und mit der Produktionsstätte danswerkplaats (DWA) in Amsterdam, mit deren Unterstützung eigene Stücke entstanden. Ende 2003 zog er nach Berlin und schloss sich der Kompanie von Constanza Macras an. 2007 gründete er TOTAL BRUTAL in Berlin und arbeitet seitdem mit der Schaubühne am Lehniner Platz, dem Maxim Gorki Theater, den Sophiensälen und Dockk 11 und weiteren nationalen und internationalen Spielstätten zusammen. 

www.totalbrutal.net

Mo 22.01.18 - Fr 26.01.18 10:30 - 12:00 Zeitgenössischer Tanz Open Class Details
71_thumb

Edwin Mota

Edwin Mota schloss seine Ausbildung an der School of American Ballet ab. Er war 1. Solotänzer am Royal Ballet de Flandres, danach am Birmingham Royal Ballet. Er unterrichtete u.a. das Ensemble Pretty Ugly unter Leitung von Amanda Miller in Köln.

www.edwinmota.com

Mo 29.01.18 - Fr 02.02.18 10:00 - 11:30 Klassisches Ballett Open Class Details
Mo 26.02.18 - Fr 02.03.18 10:00 - 11:30 Klassisches Ballett Open Class Details
Mo 26.03.18 - Fr 30.03.18 10:00 - 11:30 Klassisches Ballett Open Class Details
305_thumb

Julio César Iglesias Ungo

Julio César Iglesias Ungo wuchs auf Kuba auf, studierte an der Escuela Nacional de Artes La Habana zeitgenössischen Tanz und war Mitglied der Tanzkompanie des Landes. Als Tänzer und Choreograf arbeitete er mit zahlreichen internationalen Kompanien in Kuba, Europa und Lateinamerika, u. a. mit Ultima Vez von Wim Vandekeybus, mit Samir Akika, La Intrusa/Damián Muñoz Danza und dem Renegade Theatre in Bochum. Als Choreograf verwirklichte er zahlreiche eigene Arbeiten, etwa „Invisible Wires“ in 2016 und ein Jahr später „The Hidden Door“.

Mo 29.01.18 - Fr 02.02.18 10:30 - 12:00 Zeitgenössischer Tanz Open Class Details
Mo 26.03.18 - Fr 30.03.18 10:30 - 12:00 Zeitgenössischer Tanz Open Class Details
647_thumb

Claudia Iglesias Ungo

Claudia Iglesias Ungo ist in Havanna, Cuba, aufgewachsen und schloss dort ihr Tanzstudium an der National Art School (ENA) in Havanna ab. Nach ihrem Abschluss tanzte sie für Danza Contemporanea de Cuba u.a. in Stücken von Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola, Gregor Cespedes, Jan Lienkens, Rafael Boachela, Mats Ek und Ana Laguna. 2012 siedelte sie nach Deutschland über und tanzte bis 2015 bei Samir Akikas „Unusual Symptoms“ am Theater Bremen. Es folgten Engagements bei Susanne Linke, David Hernandez, Alexis Fernandes und aktuelle bei Julio César Igleasias Ungo, in dessen neuer Produktion „The Hidden Door“ sie auch im tanzhaus nrw zu erleben sein wird.

Mo 05.02.18 - Fr 09.02.18 10:30 - 12:00 Zeitgenössischer Tanz Open Class Details
Newsletter
X
Spinner_newsletter