Bedienen Sie sich ...

... bei unserer Download-Auflistung, die sowohl als kurzfristige Dokumentation von Festivals (welche Künstler*in war während des Flamenco-Festivals 2016 zu Gast) als auch für Ausschreibungen (für Künstler*innen etwa und bei Vakanzen im Haus) sowie als Angebot für Profis bei der Nutzung von Technikplänen (wie groß ist der kleine Saal?) oder Logo-Vorlagen dient.

 

Allg. Ankündigungen und Ausschreibungen / Announcements and Call for Applications

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir in Vollzeit (40 Std. wöchentlich)

 

MEISTER*IN für Veranstaltungstechnik
Zu Ihrem Aufgabenbereich gehören die Planung, Einrichtung und Betreuung unseres Vorstellungs- und Probenbetriebes sowie von Gastspielen und Sonderveranstaltungen. Sie verantworten und kontrollieren unsere technischen Einrichtungen unter Wahrung der Betreiber*innen- und Veranstaltungspflichten nach VStättVO gemeinsam mit dem technischen Leiter. Zu Ihren Aufgaben zählen u.a. die Ausbildung von zwei Auszubildenden für Veranstaltungstechnik sowie Unterweisungen und Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen. Wir erwarten eine abgeschlossene oder gleichwertige Ausbildung zur Meister*in für Veranstaltungstechnik, Fachrichtung Bühne oder Beleuchtung, Berufserfahrung und Leidenschaft fürs Theater und die Bereitschaft zu Wochenend- und Feiertagsarbeit, eine selbständige Arbeitsweise, Organisationstalent, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und Improvisationsbereitschaft.

 

SACHBEARBEITER*IN für das Organisationsmanagement der Akademie
Zu Ihren Aufgaben zählen Verwaltungs- und Organisationstätigkeiten in der Tanzhaus Akademie. Sie betreuen die Teilnehmer*innen- und Dozent*innenverwaltung, erstellen Honorarabrechnungen, bereiten die Wochenendveranstaltungen vor und erstellen den jährlichen Verwendungsnachweis. Weiterhin werden Sie Reisen von Künstler*innen planen, Informationsmaterialien erstellen sowie Teilbereiche unserer Homepage pflegen. Sie bringen solide Erfahrungen und Geschick im Organisationsmanagement und/oder der Verwaltung mit sowie neben einem sicheren Umgang mit dem MS-Office-Paket gute Englischkenntnisse. Sie sind verlässlich, haben ein pragmatisches Händchen für die Belange eines ganztägig aktiven Hauses, haben Freude an einem kollegialen Miteinander und bringen idealerweise Interesse an Tanz mit.

 

FACILITY MANAGER*IN bzw. Fachplaner*in für TGA
Die umfassende Betreuung der Gebäudetechnik ist Schwerpunkt der Tätigkeit. Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere die Raumlufttechnik, Brandmeldetechnik, Heizung und Sanitärausstattung des tanzhaus nrw. Sie beurteilen alle Fragen zur technischen Gebäudeausrüstung auch nach ökonomischen und ökologischen Kriterien. Sie leiten und steuern Projekte der technischen Gebäudeausrüstung mit ungeteilter Projektverantwortung, einschließlich der intern und extern erbrachten fachplanerischen Inhalte inklusive des Projektcontrollings hinsichtlich Terminen, Kosten, Leistung und Qualität. Sie verfügen über eine abgeschlossene Fachhochschulausbildung und bringen bestenfalls erste Kenntnisse im Projektmanagement mit. Sie besitzen gute kommunikative Fähigkeiten und eine hohe Eigeninitiative. Gegenseitige Unterstützung im Team und eine eigenverantwortliche Arbeitsweise sind für Sie kein Widerspruch. Organisationsstärke, hohe analytische Fähigkeiten und ein sicherer Umgang mit Zahlen runden Ihr Profil ab.

 

Wir bieten neben einem sympathischen Kollegium viel Freiraum für neue Ideen sowie Weiterentwicklungsmöglichkeiten in einem lebendigen Kulturbetrieb mit internationaler Bedeutung.
Frauen, Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen nach dem Schwerbehindertengesetz werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von Menschen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte.
Bitte senden Sie Ihre ausführlichen und vollständigen Bewerbungsunterlagen, mit Ihren Gehaltsvorstellungen, bevorzugt per Mail (max. 4 MB in einer PDF) bis spätestens 22. März 2019 an: personal@tanzhaus-nrw.de
Mit Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden. Sie werden ausschließlich zu diesem Zweck genutzt und nach Abschluss des Verfahrens gelöscht.

 

Kurzprofil tanzhaus nrw/short words about Who we are

DE Das tanzhaus nrw in Düsseldorf, ansässig in einem ehemaligen Straßenbahndepot, widmet sich mit zwei Bühnen und acht Tanz- und Produktionsstudios ausschließlich dem zeitgenössischen Tanz. Auf 4.000 Quadratmetern Fläche ist das Haus zugleich Spiel- und Produktionsort sowie Akademie mit mehr als 4.000 Besucher*innen wöchentlich. Hervorgegangen aus der 1978 gegründeten „Werkstatt“ und seit dem Jahr 2014 unter der künstlerischen und geschäftsführenden Leitung von Bettina Masuch, hat sich das Haus zu einer international geachteten Kulturinstitution entwickelt. Der ganzjährige Spielbetrieb mit 200 wechselnden Aufführungen setzt thematische Akzente, bündelt künstlerische Statements in Festivals, bietet Choreograf*innen aus der Region ein künstlerisches Zuhause oder verlässt die eigenen vier Wände. Die Akademie als Ort des Lernens bietet halbjährlich mehr als 360 Kurs und Workshops für Amateure jeder Generation sowie für Professionals an.
Mit den Factory Artists – seit 2017 sind das Choy Ka Fai, Claire Cunningham und Ligia Lewis – sucht das tanzhaus nrw den intensiveren Austausch mit Künstler*innen, die Themen wie Körper und Technologie, körperliche Differenz sowie die Politik von Minderheiten in den Mittelpunkt rücken. Das Junge Tanzhaus, das sich dem Tanz für und mit einem jungen Publikum widmet, ist ein hierzulande einzigartiges Kompetenzzentrum und rundet die Aktivitäten des Hauses neben jährlich mehr als 50 Künstler*innenresidenzen sowie diskursiven Formaten ab.

EN tanzhaus nrw in Düsseldorf, situated in a former tram depot and with its two stages and eight dance and production studios, is exclusively devoted to contemporary dance. Occupying an area of 4.000 square metres, the venue serves as both performance and production site and as academy as well, attracting more than 4.000 weekly visitors. The venue, having been under the managerial and artistic direction of Bettina Masuch since 2014, developed into an internationally renowned cultural institution since emerging from the “Werkstatt”, originally founded in 1978. With a production season lasting all year round, presenting 200 changing performances, it places topical emphasis on issues, focusses artistic statements in festivals, offers an artistic home to regional choreographers, or even leaves its own four walls. The academy as a learning site offers more than 360 courses and workshops per semester to amateurs of every generation, and also to dance professionals.
Through its Factory Artists – in 2017, they are Choy Ka Fai, Claire Cunningham and Ligia Lewis - , tanzhaus nrw seeks to intensify the intense exchange with artists concentrating on issues such as body and technology, bodily difference and minority politics, as well. The Junges Tanzhaus (Young Tanzhaus), dedicated to dance for and with a young audience, is a nationally unique competence centre, rounding out the venue’s activities with more than 50 annual artist residencies as well as discursive formats. 

Newsletter
X
Spinner_newsletter