561_thumb

Josh Hilberman


Josh Hilberman zählt mit mehr als 20 Jahren Erfahrung zu den Größen des Stepptanzes und arbeitet als Choreograf in Nordamerika und Europa. Er arbeitete mit Tap-Größen wie Jimmy Slyde und Gregory Hines zusammen. Zudem gastierte er auf zahlreichen internationalen Tap Festivals, u.a. in New York, Chicago,  Vancouver, Helsinki, Amsterdam, Barcelona und Düsseldorf. Seine Bedeutung in Hinblick auf die Entwicklung der Stepptanz-Szene wurde in dem 2010 veröffentlichten Buch „Tap Dance America“ gewürdigt. Gleichzeitig erhielt er auch zahlreiche Auszeichnungen für seine Arbeit als Choreograf und Dozent.

Do 30.05.19 - So 02.06.19 16:00 - 17:30 Tap Special: "Tenderly" Repertory 8 Ustd.
Tap Dance Days M/F Workshop
Details / Anmelden
Sa 01.06.19 - So 02.06.19 12:30 - 14:00 Wings - Methodology and Practice 4 Ustd.
Tap Dance Days M/F Workshop
Details / Anmelden
718_thumb

Rubén Pérez

Der aus Madrid stammende Tap Dancer Rubén Pérez begann sein Studium 1999 als Tänzer bei Tino Roich. Im Jahr 2001 erhielt er ein Stipendium, um an der TapaToe Schule in Berlin zu lernen, wo er an Workshops mit renommierten Tänzer*innen wie Brenda Bufalino, Tomas Marek, Max Pollak, Sebastian Weber und Josh Hilberman teilnahm. Nach einem Studienaufenthalt in New York kehrte er nach Spanien zurück, um u.a. bei Guillem Alonso, Roser Font, Roxane Butterfly und Laia Molins Unterricht zu nehmen. Rubén Pérez tanzte in unterschiedlichen Kompanien, ist seit 2009 Mitglied von „Tap Olé“ und unterrichtet seit Jahren auf internationalen Festivals.

Do 30.05.19 - Fr 31.05.19 16:00 - 17:30 Tap that Beat 4 Ustd.
Tap Dance Days AmV Workshop
Details / Anmelden
Do 30.05.19 - Fr 31.05.19 18:00 - 19:30 Tap that Beat 4 Ustd.
Tap Dance Days M Workshop
Details / Anmelden
716_thumb

Baakari Wilder

Baakari Wilder ist u.a. für seine Rolle in dem Broadway Musical „Bring in 'da Noise, Bring in 'da Funk” bekannt, für die er mit dem Bessie Award ausgezeichnet wurde. Zudem erhielt er den Pola Nirenska Award for achievement in dance. Abgesehen von den USA führte ihn seine Arbeit bereits nach Frankreich, Afrika, Brasilien, Deutschland, Japan und Russland. Zudem hat er den Bachelor of Arts in Theatre an der Univsersity of Maryland at College Park abgeschlossen. Baakari Wilder wirkte als Ensemble-Stepptänzer in Spike Lee's Bamboozled, im Discovery Channel Time Warp sowie als Redenschreiber in House of Cards mit. Er gibt sein Tap-Wissen als Assistent der künstlerischen Leitung der Capitol Tap Company weiter. Baakari Wilder ist Mitgründer der Metro Tap Roots, einer Produktionsfirma, die sich darauf spezialisiert hat, Arbeiten zu entwickeln, die die bedeutende Tap-Geschichte Washington DCs reflektieren.

Do 30.05.19 - Fr 31.05.19 18:00 - 19:30 And Still You Must Swing 4 Ustd.
Tap Dance Days AmV/M Workshop
Details / Anmelden
Sa 01.06.19 - So 02.06.19 14:30 - 16:00 Pauses, Phrasing, Musicality 4 Ustd.
Tap Dance Days alle Stufen ab AmV Workshop
Details / Anmelden
385_thumb

LeeLa Petronio

verbindet Stepptanz und Body Percussion. Mit ihrer Kompanie Hip Tap Project verbindet sie Rhythm Tap, HipHop, Body Percussion und Live-Musik. Sie tritt auf internationalen Festivals auf, war Teil der weltweit erfolgreichen Show „STOMP“ und im „Cirque du Soleil“ und der Komischen Oper Paris zu sehen. Leela Petronio lernte bei dem Meister des Tap,Jimmy Slyde, bei ihrer Mutter Sarah Petronio sowie Steve Condos und performte mit Tap-Größen wie Chuck Green, Savion Glover und Gregory Hines.

http://hiptapproject.e-monsite.com

Sa 01.06.19 - So 02.06.19 10:30 - 12:00 Soft Shoe & Percussive Dancing 4 Ustd.
Tap Dance Days alle Stufen ab AmV Workshop
Details / Anmelden
455_thumb

Roxane Butterfly

Roxane Butterfly zählt seit mehr als 25 Jahren zu den renommiertesten Stepptänzerinnen Europas. Sie ist bekannt für ihren konzeptionellen Ansatz, mutige musikalische Experimente und ihren Einsatz für die Rolle der Frau innerhalb und außerhalb des Tap Dance. Sie versucht, das Erbe der Altmeister zu erhalten, aber auch gleichzeitig die Kunst des Tap Dance immer weiter voranzutreiben. Besonders geprägt wurde sie von Tap-Legende Jimmy Slyde, der ihr den Beinamen „Butterfly“ gab und dem sie das renommierte Jimmy Slyde Institute in Barcelona widmete, das sie 2010 gründete. Roxane Butterfly arbeitete mit vielen verschiedenen Musikern wie George Benson, Roy Haynes oder James Carter zusammen und trat auf zahlreichen internationalen Jazzfestivals auf. Sie war die erste Stepptänzerin, die einen Bessie-Award erhielt.

http://www.roxanebutterfly.com/

Sa 01.06.19 - So 02.06.19 10:30 - 12:00 Jazz Because... 4 Ustd.
Tap Dance Days AmV/M Workshop
Details / Anmelden
Sa 01.06.19 - So 02.06.19 12:30 - 14:00 Floor Flow 4 Ustd.
Tap Dance Days M Workshop
Details / Anmelden
Newsletter
X
Spinner_newsletter