Showing „WITNESS“ & „HAB und GUT“

Ltg. Reut Shemesh & ZAKK

Mo 25.06. 18:00

Seit dem vergangenen Winter verbindet Reut Shemesh und die Tanzgarde der Karnevalsfreunde der katholischen Jugend Düsseldorf eine gemeinsame Recherche. In „WITNESS“ präsentieren die Kölner Choreografin und achtzehn Tänzer*innen der Tanzgarde die ersten Ergebnisse aus dieser Zusammenarbeit. Reut Shemesh ist Zeugin wie auch Dokumentatorin des Bewegungsmaterials mit langjähriger Tradition und widmet sich hier dem Moment der Begegnung. Gleichzeitig setzt sie die choreografische Sprache in Beziehung zu ihrer eigenen zeitgenössischen Arbeit und versucht, eine gemeinsame Bewegungssprache zu finden.
In „HAB und GUT“ steht der Reichtum in unserer Einwanderungsgesellschaft – speziell in Düsseldorf – im Zentrum. Unter der Leitung der Choreograf*innen Morgan Nardi und Marie-Zoe Buchholz sowie der Rapper Busy Beast & EviN setzt sich eine generationenübergreifende Gruppe in Rap-, Tanz- und Performance-Workshops und Vortragsveranstaltungen mit folgenden Fragen auseinander: Wer oder was macht uns reich? Was macht Reichtum mit uns? Und geht es hier nur um Geld, Besitz und Luxus oder auch um kulturelle Vielfalt und anderen nicht-materiellen Reichtum? Ausgangspunkt des Kooperationsprojekts des ZAKK und des tanzhaus nrw sind dabei sowohl die eigene Lebensrealität der Teilnehmenden als auch der geteilte Lebensraum, die Stadt Düsseldorf.

Dauer: 90 Min. inkl. Pause

„WITNESS“ Recherche, Konzept: Reut Shemesh; Choreografie: Reut Shemesh in Zusammenarbeit mit Ulla Gerling; Tanz: Lisa Aydin, Jessica Bartsch, Eva Bergmann, Laura Bremicker, Nina Bremicker, Katharina Brink, Sabine Dittmaier, Thuy Duong, Constanze Fischer, Isabell Flecken, Janina Gerdes, Violetta Jantz, Hannah Lingnau, Franca Mooren, Melanie Nguyen, Nicole Rauh, Janina Schentek, Lisa Schouven; Musik: Simon Bauer; Dramaturgie: Daniel Rademacher; Management: Sabina Stücker. „HAB und GUT“ Künstlerische Leitung: Morgan Nardi; Choreografie: Marie-Zoe Buchholz; Rap: Busy Beast & EviN, Musik, Tanz: eine generationenübergreifende Gruppe von Düsseldorfer*innen. Foto: Reut Shemesh. „WITNESS“ ist ein Projekt des tanzhaus nrw im Rahmen der Programmserie Ceremony Now!, gefördert durch die Kunststiftung NRW, und im Rahmen von Take-off: Junger Tanz, gefördert durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf und das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW. „HAB und GUT“ ist ein Projekt des ZAKK und des tanzhaus nrw, des Jugendmigrationsdienst und der Migrationsberatung für Erwachsene der Diakonie Düsseldorf, mit freundlicher Unterstützung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW.

Newsletter
X
Spinner_newsletter