Lecture „Flamenco inklusiv“

mit José Galán

Sa 13.04. 15:00

José Galán, der bereits beim Flamenco Festival 2017 zu Gast war, ist angetreten, „um den Flamenco zu revolutionieren“, wie er sagt und macht neue Stimmen in der Flamenco-Welt hörbar: Seine Kompanie unterstützt die Entwicklung von mixed-abled Flamenco-Performances und hinterfragt damit normierte Sichtweisen auf Behinderung. Neben seiner Performance „Sueños reales de cuerpos posíbles“, lädt der Tänzer und Choreograf José Galán beim diesjährigen Flamenco Festival auch zur Lecture „Flamenco inklusiv“ ein. Hierin gibt er einen Einblick in seine Arbeit und thematisiert die Möglichkeiten von Teilhabe innerhalb der traditionellen Tanzform. 2012 wurde José Galán mit dem „Andalusian Award for Best Practices in care for people with disabilities“ ausgezeichnet.

Dauer: 90 Min. / in spanischer Sprache mit deutscher Simultanübersetzung / 18:30 Kurzperformance „Sueños reales de cuerpos posíbles" der Compañía José Galán


Bitte auch beachten: Sa 13.04 + So 14.04. 11:00 – 12:30 Workshop „Flamenco inklusivo“ mit José Galán / So 14.04. 20:00 Compañía José Galán „Sueños reales de cuerpos posíbles" Dt. Erstaufführung

Newsletter
X
Spinner_newsletter