Entfällt_Dienstagsgespräche: Körper 2.0

Mit Martin Schläpfer und Paula Rosolen

Di 20.03. 19:00 Körper herstellen – Training und Choreografie

Leider muss das Dienstagsgespräch am 20.03. 19:00 im tanzhaus nrw kurzfristig abgesagt werden, da Martin Schläpfer die Grippe erwischt hat. Ein Nachholtermin des Gesprächs zwischen dem künstlerischen Direktor und Chefchoreografen des Ballett am Rhein und der Frankfurter Tänzerin Paula Rosolen folgt beizeiten. Wir wünschen gute Besserung!

Die Dienstagsgespräche widmen sich mit einem neuen Schwerpunkt Fragen nach zukünftigen Körpern in Kunst und Gesellschaft. Zur dritten Ausgabe im Jahr 2018 sind Martin Schläpfer, künstlerischer Direktor und Chefchoreograf des Ballett am Rhein, und die Frankfurter Choreografin und Tänzerin Paula Rosolen eingeladen. Im Mittelpunkt stehen dabei folgende Fragen: Wie formt eine bestimmte Form des Trainings den Körper? Und wie wirkt sich das auf der Bühne aus? Zwischen Spitzenschuh, Aerobic-Sneakers, definierten Muskeln und Ausdauer diskutieren die beiden Gäste, welche Verbindungen Tanztechniken und Bühnenästhetiken eingehen.
Wechselnde Gäste verhandeln im Rahmen der Dienstagsgespräche die Technisierung von Körper und Gesellschaft: Was sind die Körper der Zukunft und wie funktionieren, denken, fühlen, reproduzieren sie? Ist der biologische Körper ein Auslaufmodell oder die Grundausstattung eines beliebig erweiterbaren Mechanismus? Steckt in der Entscheidung für das Vorhandene genauso wie in den subtilen bis radikalen Eingriffen in den Körper ein Potenzial zum Umdenken hin zu Selbstsorge und Selbstermächtigung?

Dauer: 90 Min.

Katja Illner

Eine Veranstaltung in Kooperation zwischen Kunststiftung NRW und tanzhaus nrw, gefördert durch die Kunststiftung NRW.

Newsletter
X
Spinner_newsletter