Vogue Fem Performance

Workshop mit Miro „Zero Angels“

Präsenzkurse finden ausschließlich live mit Teilnehmer*innen im tanzhaus statt. Sollte es durch Pandemie bedingte Einschränkungen nicht mehr möglich sein, den Präsenzunterricht fortzusetzten, würden die noch verbleibenden Termine storniert werden.

Voguing entwickelte sich während der 70/80er Jahre in der LGBTQIA+ Community in Harlem. „Fem“ verkörpert das extrem feminine Auftreten der glamourösen Drag- und Disco-Queens früherer Jahrzehnte und das Posen der Supermodels, wodurch der Tanz später stark beeinflusst wurde. Im Vordergrund steht die Geschichte, die man bei der Performance erzählt. Hinzu kommen Einflüsse aus weiteren Bereichen wie Modern Dance, Jazz Dance, Eiskunstlaufen sowie Pantomime. Die Teilnehmer*innen erlernen im Workshop wie man durch diverse Freestyle Techniken und Movement Variationen, basierend auf den "Five Elements", eine individuelle Performance gestalten und dabei die Femininität unterstreichen kann. Heels are welcome - Dress to impress!

Porträt von Miro

Miro „Zero Angels“

Miro zählt zur ersten Generation der Voguing Tänzer*innen hierzulande und ließ sich u.a. von Wegweiser*innen des Genres wie Archie Burnett weiterbilden. Zu seinen Inspirationsquellen zählen Tänzer*innen wie Leiomy Maldonado, Dashaun Wesley und Danielle Polanco. 2018 entschied sich Miro, The House of Melody (heute House of Saint Laurent) zu verlassen, eines der ersten deutschen Tanzkollektive des Voguing, zu dessen Gründungsmitglieder er zählte. Miro wirkte in diesem Zusammenhang in TV-Produktionen und auf Events in Düsseldorf, Berlin und Paris mit, dort sogar im legendären Moulin Rouge.
Miros Leidenschaft gilt nicht nur dem Voguing. Er tanzte schon früh HipHop und House und bewegte sich in verschiedenen Communities und Battles. Seine Ausbildung absolvierte er an der Tanzakademie für zeitgenössischen Tanz „Balanche 1“ in Berlin. Als Tänzer und Choreograf ist er deutschlandweit tätig, arbeitete für das Junge Schauspiel Düsseldorf, die Deutsche Oper am Rhein und u.a. für Künstler*innen wie Zebra Katz und Jennifer Rostock. Er choreografierte während der Berlin Alternative Fashion Week 2017 für Patricia Field, die vor allem für die Kostümausstattung der US-amerikanischen Serie „Sex and the City” bekannt wurde. Seit 2016 ist Miro Mitglied der Urbanatix Streetart Artistic Crew. Bei den Brit Awards 2019 wirkte er als einer der Haupttänzer*innen der Performances von Calvin Harris, Rag’n’Bone Man, Sam Smith und Dua Lipa mit. 

Anmelden

  • Kursnummer
    s31391
  • Typ
    Workshop
  • Titel
    Vogue Fem Performance
  • Dozent*in
    Miro „Zero Angels“
  • Termin
    09.10.2022
    So 13:30 – 15:00
  • Hinweis

    nur Präsenz

  • Gebühr
    21,00€ / 18,00€ ermäßigt