Orientalischer Tanz: Projekt 2019/2020

Workshop mit Manis

Manis’ groß angelegtes ganzjähriges Tanzprojekt widmet sich dem orientalischen Tanz. So stehen die verschiedenen orientalischen Tanztechniken, Isolationsübungen, Körperhaltung und Ausdruck im Mittelpunkt. Dabei wird ein besonderer Akzent auf die Erarbeitung von Choreografien aus Gruppen- und Solotänzen, Musikinterpretation und Bühnenpräsenz gesetzt. Der Schwerpunkt des Projektes erfolgt in Absprache mit den Teilnehmer*innen. Manis bietet dazu folgende Themen an: Klassisch-orientalischer Tanz, Schleier / Doppelschleier, Folklore: Saidi-Stocktanz; Tambourin; Khaleegy (Saudi), Säbeltanz, Trommelsolo, Latino-Oriental, SpanischOriental, Jazz-Oriental, Afro-Oriental u.v.m. Das Projekt wird mit einer Tanz-Show abgeschlossen.

 

 

Porträt von Manis

Manis

Manis ist Choreografin und Tänzerin und seit fast 30 Jahren eine geschätzte Dozentin für orientalischen Tanz am tanzhaus nrw. Ihr Unterricht ist geprägt von Spontaneität und Spritzigkeit. Manis ist sowohl als Solotänzerin als auch mit ihrem 1995 gegründeten Tanzensemble Sinam auf internationalen Tanzfestivals des Genres zu Gast. 2006 wurde sie mit Sinam mit dem „Halima Preis" der Fachzeitschrift „Halima" ausgezeichnet. Seit 1990 ist Manis als Dozentin am Haus tätig und war somit auch bereits Teil des Dozent*innen-Teams der Werkstatt, dem Vorläufer des tanzhaus nrw. Sie baute den Bereich des orientalischen Tanzes am Haus maßgeblich auf, zu dem lange auch das Festival Orientale zählte.

Anmelden

  • Kursnummer
    i41544
  • Typ
    Workshop
  • Titel
    Orientalischer Tanz: Projekt 2019/2020
  • Dozent*in
    Manis
  • Startdatum
    25.05.2019
    10:30 – 14:30
  • Gebühr
    1000,00€ / 700,00€ ermäßigt