Klassisches Ballett

Professional Training mit Camille Andriot

Das Professional Training bietet regelmäßigen Unterricht für professionelle Tanz- und Performanceschaffende in der Region. Mit wöchentlich wechselnden Gastdozent*innen entsteht die Möglichkeit, sowohl im Training zu bleiben als auch verschiedene Techniken, Arbeitsweisen und Lehrmethoden kennen zu lernen. Das Training bietet abwechselnd Ballett und die verschiedenen Spielarten des hybriden zeitgenössischen Tanzes an.

Das Professional Training richtet sich an professionelle Tänzer*innen, Choreograf*innen, Tanzpädagog*innen und Tanzstudierende bzw. in Ausbildung befindliche Tänzer*innen. Das Level ist somit auf Fortgeschrittene ausgerichtet. Der Fokus im Profitraining Ballett richtet sich dabei besonders auf die Verbesserung von Technik, Musikalität und Körperausdruck, um so mit starkem und kraftvollem Bewegungsgefühl erlernte Bewegungsmuster zu verbessern und im Detail zu verfeinern. Im Profitraining kommen langjährige professionelle Erfahrungen, die ich während meiner Tänzerkarriere gesammelt habe zum Tragen und finden Eingang in die wöchentlichen Übungssequenzen. Mit professioneller Leidenschaft und kollegialer Unterstützung zeigt dieser Kurs neue Wege professioneller tänzerischer Fort- und Weiterbildung der eigenen Balletttechnik.

Camille Andriot sitzt an einen Spiegel gelehnt

Camille Andriot

Camille Andriot wurde in Frankreich geboren. Sie begann mit dem Tanzen am Konservatorium von Chalon sur Saône, dann am Nationalen Konservatorium für Musik und Tanz in Lyon. Sie tanzte für das Aalto Ballett, Introdans, Ballettmainz und für die Deutsche Oper am Rhein. Neben zahlreichen Partien, die Martin Schläpfer eigens für sie kreierte, tanzte sie u.a. Werke von George Balanchine, Maurice Béjart, Regina van Berkel, Christopher Bruce, Nils Christe, Merce Cunningham, Nacho Duato, William Forsythe, Kurt Jooss, Hans van Manen, Amanda Miller, Jerome Robbins, Twyla Tharp, Marco Goecke, Paul Taylor, Terence Kohler und Natalia Horecna. Großen Erfolg hatte sie mit ihrer Interpretation von Frederick Ashtons Solo „Five Brahms Waltzes in the Manner of Isadora Duncan“ – eine Choreographie, die sie 2014 auch für das Royal Ballet London einstudierte.

Anmelden

  • Kursnummer
    t10255
  • Typ
    Open Class
  • Titel
    Klassisches Ballett
  • Dozent*in
    Camille Andriot
  • Startdatum
    27.02.2023
    10:30 – 12:00
  • Hinweis

    Einzelticket 8,00 €, Zehnerticket 75,00 €, zahlbar vor Ort

  • Gebühr
    40,00€ / 40,00€ ermäßigt