Zeitgenössisches Training

Professional Training mit Nir de Volff

Der Choreograf und Regisseur Nir de Volff unterrichtet weltweit Tänzer, Menschen die Nicht-Tänzer sind, Schauspieler und Akrobaten. In den letzten 10 Jahren entwickelte De Volff die „BBM-Breathing Bodies Movement“, eine Methode, die unsere somatische Struktur und ihre harmonisch-disharmonische Beziehung zu unserem Atemsystem erforscht.

Die "BBM" konzentriert sich auf somatische Bereiche, die wir oft ignorieren, und bittet darum, sie zum Leben zu erwecken. Die Methode zielte darauf ab, die harmonische Koordination zwischen dem Körper und dem emotionalen System von Performern und Menschen zu erforschen. De Volffs Methode stimuliert Freiheit und Ehrlichkeit im Körper des Individuums. Sie fordert dazu auf, die Selbstbeurteilung zu vernachlässigen, indem sie neue unterschiedliche Energie- und Bewegungsebenen des individuellen Körpers archiviert. "BBM" fordert die Tänzerinnen und Tänzer täglich heraus, in eine tiefe Suche einzutauchen, und führt zu einer klareren körperlichen Definition, schält Schichten ab und sucht nach den authentischsten, ehrlichsten Körpern.
Darüber hinaus tanzen wir unsere emotionale Interaktion zwischen Unterbewusstsein und Bewusstsein.

Während des Unterrichts würden wir ein hohes Energieniveau erreichen, das aus dem inneren (emotionalen) Raum kommt, nicht aus Anergie um der Energie willen. Die Klasse fungiert eher als Laboratorium, ein offener Raum, in dem Tänzer, Nicht-Tänzer, Schauspieler, Akrobaten und Performer aller Stilrichtungen neue Bedeutung entdecken, neue Wege der Bewegung, neue mühelose Art und Weise, die Muskeln einzusetzen. Ein Laboratorium, in dem Tanz ihre individuellen physischen Grenzen erweitert. Die "BBM"-Methode lehrt nicht eine bestimmte Choreografie, sondern gibt neue Werkzeuge an die Hand, um viele Fragen über unsere körperlichen Gewohnheiten zu stellen.

Porträt Nir de Volff

Nir de Volff

Nir de Volff absolvierte seine Tanzausbildung in Israel und war u.a. als Gasttänzer in Pina Bauschs Stück „Viktor“ an der israelischen Oper zu erleben. Im Jahr 2000 wechselte er von Tel Aviv nach Amsterdam und begann, eigene Arbeiten zu entwickeln. Seit 2004 lebt er in Berlin und gründete drei Jahre später seine Company TOTAL BRUTAL mit Sitz im Dock 11 und später in den Sophiensälen. 2014 führte ihn die Zusammenarbeit mit dem Berliner Regisseur Falk Richter an die Schaubühne am Lehniner Platz. Neben künstlerischen Allianzen etwa mit She She Pop, mit Katarina Niminnen im 3. Stock der Volksbühne sowie mit Fouad Muhamed aus Kairo verfolgt Nir internationale Austauschprojekte, u.a. mit der Oper Frankfurt, Grand Theatre Groningen, Rotterdamse Schouwburg, SESC Pinheiros São Paulo, Esplanade Theatre Singapur, Bangkok National Center for Dramatic Art, Stadttheater St. Pölten oder das Gorki Theater in Berlin.

Anmelden

  • Kursnummer
    m11012
  • Typ
    Kurs
  • Titel
    Zeitgenössisches Training
  • Dozent*in
    Nir de Volff
  • Startdatum
    30.11.2020
    10:00 – 11:30
  • Gebühr
    40,00€