Samba

Kurs mit Carlinhos Batá

Präsenzkurse finden ausschließlich live mit Teilnehmer*innen im tanzhaus statt. Sollte es durch Pandemie bedingte Einschränkungen nicht mehr möglich sein, den Präsenzunterricht fortzusetzten, würden die noch verbleibenden Termine storniert werden.

Samba ist eine Tanz- und Musikkultur aus Brasilien, die stark durch afrikanische Einflüsse geprägt ist. Seine weltweite Popularität hat der Samba durch den Karneval in Rio erhalten. Typisch sind Isolation und Polyzentrik einzelner Körperteile, vor allem der Hüfte. Carlinhos legt in seinem Unterricht die Grundlagen des Samba de Roda, Samba Duro, Samba de Avenida sowie Samba de Caboclo, ergänzt durch andere moderne oder traditionelle Variationen. Im Mittelpunkt steht für ihn aber das Gefühl, das die Lebendigkeit des Menschen mit allen dazu gehörigen Emotionen zwischen Freude und Trauer einschließt.

Portrait Carlinhos Bata

Carlinhos Batá

Carlinhos Batá, gebürtig aus São Paulo, begann seine tänzerische Laufbahn bei der Company Batá Koto. Seit 1999 lebt und arbeitet er als Künstler in Europa und brachte gemeinsam mit Marcelo Nascimento und Sergio Saira das viel beschworene brasilianische Lebensgefühl und damit den Samba-Boom nach Düsseldorf. Er schloss 2009 seine Ausbildung zum Tanzpädagogen im Deutschen Institut für Tanzpädagogik (DIT) ab und legte ergänzend ein Studium der Tanzkultur V.I.E.W. (Vermittlung, Inszenierung, Evaluierung und Wissen) an der Sporthochschule Köln nach. Seitdem ist er konzeptionell sowie in der Umsetzung bei einer Vielzahl von Projekten an Schulen und Kultureinrichtungen mit Schwerpunkt Inklusion beteiligt. Carlinhos gilt als gefragter Dozent, dessen Unterricht von einer großen Hingabe zum Tanz und zur Musik Brasiliens gekennzeichnet ist.