Tanz für Menschen mit Parkinson

Tanz für Menschen mit Parkinson, Beginn nach den Osterferien

Kurs-Nr: e11191

Stufe: alle Stufen

Die Dozentinnen Bridget Q. Fearn und Dawna P. Dyhorub bieten auf Grundlage des von Monica Gillette mit entwickelten Programms »Tanz für Menschen  mit Parkinson« seit 2016 einen Kurs für Betroffene an. Seit mehr als 15 Jahren erhält dieses Programm wachsende Aufmerksamkeit. Denn Tanz, so hat die  Praxis gezeigt, kann Symptome der Parkinson-Erkrankung lindern und trägt maßgeblich zu einer höheren Lebensqualität von Menschen mit einer Bewegungsstörung bei.
Elemente aus unterschiedlichen Tanzrichtungen werden dazu genutzt, mithilfe von tänzerischen Bewegungen den Begleiterscheinungen der Krankheit wie Einschränkungen in der Balance, Flexibilität und Koordination, entgegenzuwirken. In einem entspannten und geselligen Umfeld werden die Teilnehmenden dazu inspiriert, ihr Körpergefühl zurückzuerobern, während geführte Improvisationen die Kreativität und das Experimentieren mit der Bewegung fördern. Der Schwerpunkt liegt hier vor allem auf dem Tanz, nicht auf der Therapie.

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Was die Tagespresse dazu sagt, findet ihr HIER und HIER.

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der Reihe „REAL BODIES – Körperkonzepte jenseits normativer Zuschreibungen“, gefördert durch die Kunststiftung NRW sowie die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen des Bündnis internationaler Produktionshäuser.

Dawna P. Dryhorub & Bridget Q. Fearn