Flamenco Festival

Das Flamenco Festival vom 07. – 17.04. versteht sich als Plattform für das breite Spektrum von ästhetischen Handschriften des aktuellen Flamenco. Sechs Bühnenkreationen – allesamt Deutschlandpremieren – sowie eine Vielzahl von Workshops machen die Gegenwärtigkeit des Flamenco sichtbar.

53_original
621_thumb

El Perla

El Perla wuchs in Sevilla auf und spielte schon als junger Gitarrist für große Flamenco-Künstler wie Chocolate, El Moreno (Vater von Farruquito) und Lola Flores. Gemeinsam mit José Maya schuf er das Stück „Latente“ für niemand Geringeren als José Valencia, Rubio de Pruna und Juana la del Pipa. Mit 19 Jahren brachte El Torombo ihn nach Barcelona, wo El Perla, wie er sagt, zum Künstler wurde. „Ich wollte nie Konzertgitarrist werden, ich liebe es, den Gesang und den Tanz zu begleiten“. Das bestätigt er immer wieder, in den Tablaos aber auch bei seinen zahlreichen Bühnenauftritten im Rahmen von Konzerten und Festivals.

Sa 08.04.17 - So 09.04.17 13:00 - 14:30 Flamenco Gitarre 4 Ustd.
Flamenco Festival M Workshop
Details / Anmelden
617_thumb

José Galán

Der Tänzer, Choreograf und Pädagoge José Galán ist einer der Pioniere der inklusiven Flamencoarbeit, seine Stücke kreiert er für und mit Menschen mit und ohne Behinderung. 2004 schloss er seinen Bachelor of Education an der Universidad Sevilla ab und begann bei Danza Mobile, einer der Vorreiter für Integration in der Kunst, zu unterrichten. Seinen Master absolvierte er in Social Education and Socio-Cultural Activities. Zur Zeit arbeitet er an seiner Doktorarbeit „The integration of disability in flamenco art“. 2012 wurde José Galán mit dem Andalusian Award for Best Practices in care for people with disabilities ausgezeichnet.

Foto: Malwina

Sa 08.04.17 - So 09.04.17 13:00 - 14:30 Fandango 4 Ustd.
Flamenco Festival M Workshop
Details / Anmelden
Sa 08.04.17 18:00 - 19:30 Flamenco inklusiv 2 Ustd.
Flamenco Festival alle Stufen Workshop
Details / Anmelden
615_thumb

Yota Baron

Angefangen mit Flamenco-Tanz, widmet sich die Griechin Yota „Baron“ seit 2005 dem Famenco-Gesang und besuchte Intensivkurse u.a. bei José Anillo, Mati Gómez, Mercedes Peréz und Rubicci. Yota „Baron“ arbeitet mit verschiedenen Flamencomusikern sowie -tanzgruppen zusammen, schreibt eigene Flamencolieder, tritt bei Konzerten und Shows in Griechenland auf, gründete kürzlich die Band Radio España und gibt mit großer Leidenschaft ihre Kenntnis im Flamenco-Gesang weiter.

Foto: athina diacakis photography

Sa 08.04.17 - So 09.04.17 15:00 - 16:30 Flamenco-Gesang «Que me quiten lo bailao» 4 Ustd.
Flamenco Festival alle Stufen Workshop
Details / Anmelden
555_thumb

Juan Paredes

Der spanische Choreograf und Tänzer Juan Paredes verbindet in seinen Workhops technische Präzision mit dem spielerischen Charakter des Flamenco. Sein Ziel ist es, den Teilnehmern die Freude des Flamenco-Tanzes näherzubringen. In seiner „Clase Pública“ erobert er regelmäßig mit dem Flamenco-Tanz in Form von Flashmobs den öffentlichen Raum. 

Sa 08.04.17 - So 09.04.17 15:00 - 16:30 Bulerías Festeras 4 Ustd.
Flamenco Festival AmV Workshop
Details / Anmelden
Sa 08.04.17 - So 09.04.17 17:00 - 18:30 Bulerías Festeras 4 Ustd.
Flamenco Festival M Workshop
Details / Anmelden
492_thumb

José Ángel »Carmona«

José Ángel „Carmona“, Sohn des Sängers Juan Carmona, stammt aus Sevilla und begann bereits mit neun Jahren Flamenco-Gitarre zu spielen. Mit 16 Jahren nahm er zusammen mit der Modegruppe Camilla das Album „Dreamtime“ auf, das sich lange in den Charts hielt und wodurch er zu seinen ersten Fernsehauftritten kam. Anschließend entschied er jedoch, sich wieder ausschließlich auf die Flamenco-Musik und den Gesang zu konzentrieren.

Fr 14.04.17 - Sa 15.04.17 11:00 - 12:30 Cante Flamenco »Cantiñas« 4 Ustd.
Flamenco Festival M Workshop
Details / Anmelden