Showing Künstlerlabor

„Gedächtnis – Metapher, Szenarios, Praxis“

im Rahmen von KLOPSZTANGA POLEN GRENZENLOS NRW

Künstler aus Polen und Nordrhein-Westfalen tauschen sich im Rahmen eines Labors aus. Nach einer ersten intensiven Arbeitsphase im Oktober 2011 in Poznań, bei der das persönliche Erinnern im Zentrum der künstlerischen Recherche stand, wendet sich das Labor bei einem zweiten Treffen in Düsseldorf der Thematik des Erinnerns und Vergessens als Mechanismus kollektiver Identitätsstiftung zu. Am Labor nehmen Piotr Skalski, Magdalena Przybysz, Dominika Knapik, Karol Tyminski, Sergej Maingardt, Dilan Ercenk, Denise Temme und Tessa Temme teil. Geleitet wird das Labor von der polnischen Tanzkritikerin, Dramaturgin und Theoretikerin Jadwiga Majewska und der in Berlin und Köln arbeitenden Dramaturgin und Autorin Rosi Ulrich. Bei einem informellen Showing erhält das Publikum Einblick in die prozessorientierte Arbeitsrecherche.

Im Anschluß gegen 19 Uhr Buchpräsentation „New Dance in New Poland: The Body Revolving Stage" von Jadwiga Majewska mit Einführung in die Tanzszene Polens (in engl. Sprache).

KLOPSZTANGA POLEN GRENZENLOS NRW 22.05. – 02.06.2012 im tanzhaus nrw: Auf Initiative der Landesregierung von NRW wurde das Projekt „tam'tam – nrwpolsce Kultursaison NRW“ in Polen 2011/2012 gestartet, das zu künstlerischen Veranstaltungen in 13 Städten Polens führte. 2012 und in den Folgejahren antwortet Polen mit einer Fülle von kulturellen Begegnungen in NRW. Die Klopsztanga, die Teppichstange, dient als Leitmotiv und Logo der kommenden kulturellen Zusammenarbeit zwischen künstlerischen Einrichtungen/Initiativen in Polen und NRW. Das Geheimnis der Teppichstange? Sie war nicht nur zum Teppichklopfen da. Sie war in den Hinterhöfen Schlesiens über viele Generationen ein alltäglicher Treffpunkt zwischen Polen und Deutschen. Bei der Klopsztanga kam man zusammen. www.klopsztanga.de

Das Düsseldorfer Programm entstand in Zusammenarbeit mit Arts Station Foundation Poznan, das im Jahr 2011 NRW-Choreografen in Kooperation mit dem tanzhaus nrw in Polen präsentiert hat. Gefördert durch das Adam Mickiewicz Institut Warschau, das NRW KULTURsekretariat in Wuppertal und das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf und das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW.

 

Jakub Wittchen Jakub Wittchen
Newsletter
X
Spinner_newsletter