:Sabine Seume.Ensemble.

„Stille“

Im Rahmen der Reihe Kleine Monster

Sa 02.12. 15:00 + So 03.12. 15:00 + Mo 04.12. 10:00 + Di 05.12. 10:00 (Di ausverkauft)

Wie still können Schneeflocken, ein Eisberg, die ganze Welt sein? Und wie still das Chaos, kurz bevor es explodiert? In ihrer neuen Arbeit widmet sich Sabine Seume gemeinsam mit den Tänzer*innen Camila Scholtbach und Felipe Gonzales sowie dem Musiker und Videokünstler Jakob Rullhusen dem Phänomen der Stille. Denn dahinter steckt so viel mehr als still zu sein und still zu halten oder keine Geräusche zu machen und sich nicht zu bewegen. Stille kann so viel sein und steht am Anfang von allem: vor einem Klang, einer Bewegung, vor den ersten Worten. Sogar als Baby im Bauch hören wir den Herzschlag und begegnen unendlich vielen Quellen von Klang und Bewegung, sobald wir auf der Welt sind.
Beim Erforschen von „laut“ und „leise“, „nichts“ und „allem“ entsteht in „Stille“ mit Musik, Tanz, Videos und Objekten eine Fantasiewelt. Konzentriert auf den Moment und begierig auf das Neue, bringt das Ensemble um die Düsseldorfer Choreografin Sabine Seume seine ganz eigenen Momente der Stille mit und lässt sie wie ein Schneegestöber durch den Raum toben.
Sabine Seume, Tänzerin und freie Choreografin, kreiert seit vielen Jahren Stücke für ein junges Publikum. Ihre Inszenierungen sind geprägt von den humorvollen und poetischen Aspekten des kindlichen Lebens. Mit einem feinen Gespür für das Wesentliche widmet sie sich der Zusammenführung verschiedener künstlerischer Formen wie Tanz, Musik, Video und Objektkunst. Am tanzhaus nrw waren bereits „Die Goldbergs“ (2013), „kind.gerecht – I change my world“ (2010) und „Der Seelenvogel“ (2008) zu sehen, ausgezeichnet beim „25. Kinder- und Jugendtheatertreffen NRW“.

Dauer: 50 Min. / So 14:00 Physical Introduction

Was ist eine Physical Introduction? Die Physical Introduction ist ein Format für Zuschauer am tanzhaus nrw. Sie richtet sich an alle Interessierten, die vor einer Bühnenvorstellung Lust haben, die besondere Bewegungsqualität oder die choreografische Idee eines Stücks kennenzulernen. Unter der Leitung von erfahrenen Dozenten wie Anja Bornsek geht es darum, selbst in Bewegung zu kommen. Die Physical Introduction bereitet uns als Zuschauer vor, alle Sinne zu schärfen und Zugang zum Geschehen auf der Bühne zu bekommen. Es geht nicht darum, konkrete Szenen der Performance nachzuspielen, sondern über Improvisation und andere kreative Übungen die charakteristischen Bewegungsprinzipien und Intentionen eines Stücks nachempfinden zu können. Klar ist: Es macht einfach Spaß! Für das 45-minütige Warm-up sind keine Vorkenntnisse nötig. Bequeme Kleidung bietet sich an, ist aber kein Muss.

Ursula Kaufmann Ursula Kaufmann Ursula Kaufmann

Künstlerische Leitung, Choreografie: Sabine Seume; Tanz: Felipe Gonzales Berrios, Camila Scholtbach; Kom-position, Live-Musik, Video: Jakob Rullhusen; Bühnenausstattung: Radovan Matijek; Licht: Tobias Heide; Kostüme: Luna Design; Dramaturgie: Andreas Simon; Produktionsleitung: Iris Sifft. Fotos: Ursula Kaufmann. Eine Produktion des :Sabine Seume.Ensemble., koproduziert durch das Kulturbüro der Stadt Krefeld im Rahmen von „MOVE!-16. Krefelder Tage für modernen Tanz“ und das tanzhaus nrw im Rahmen von Take-off: Junger Tanz. Gefördert durch den Fonds Darstellende Künste e.V., das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf und das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW. Take-off: Junger Tanz wird gefördert durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf sowie das Ministerium für Kultur und Wis-senschaft des Landes NRW.

Newsletter
X
Spinner_newsletter