Masbedo feat. Lagash & Gianni Maroccolo (IT)

„Glima" Dt. Erstaufführung

Performance mit Live-Musik

Die Bühnenversion schreibt den Plot des Videos „Glima“ über die zerstörte Intimität eines Liebespaares fort. In grandiosen Bildern erzählen uns darin die Medienkünstler Nicolò Massazza und Iacopo Bedogni, die unter dem Namen Masbedo international Erfolge feiern, von einem verzweifelten Kampf zwischen Mann und Frau, eingebettet in eine nordische Winterlandschaft inmitten von Eis, Wasser und schwarzem Lavasand. „Glima“ ist die Bezeichnung für eine isländische Form des Ringens. Wie bereits im Video präsentiert sich die charismatische isländische Tänzerin Erna Omarsdottir in der gleich namigen Live-Performance verstörend schön und archaisch radikal. Gemeinsam mit dem Tänzer Damir Todorovic verführt sie uns in eine Welt voll Obsessionen. Bass und Live-Electronics der Musiker Gianni Maroccolo und Lagash, Mitglied der „It“-Band Marlene Kuntz, treffen auf die live gesteuerten Visuals, Tanz und Bewegungen einer spinnenförmigen mobilen Maschine. „Glima“ bewegt sich auf faszinierend abgedrehte Weise im Spannungsfeld zwischen Ursprünglichkeit und Moderne. Das Stück feierte seine Uraufführung Mitte 2010 im Rahmen des Droderera-Festivals, einem der wichtigsten Avantgarde-Foren Italiens.

Glima

Konzept, Video: Masbedo; Choreografie, Performance: Erna Omarsdottir, Damir Todorovic; Live-Musik, Komposition: Lagash & Gianni Maroccolo; Kostüme: Gabriella Battistini, Costume National; Lichtdesign: Mariano De Tassis; Editing: Cristina Sardo.
Eine Produktion von Masbedo, Lagash und Gianni Maroccolo, koproduziert durch TEMPS D’IMAGES 2010, tanzhaus nrw, Romaeuropa Festival, Centrale Fies und NB BB Bulgarien. Technische Zusammenarbeit mit Scuola Superiore di Studi Universitari e di Perfezionamento Sant'Anna – Laboratorio ARTS – (Advanced Robotics Technology and System), Digitech, Samson Audio.

Newsletter
X
Spinner_newsletter
X