Alida Dors

„Harvest“ Dt. Erstaufführung

im Rahmen von HipHop Ladies' Attack

Wie man fesselnde HipHop-Moves und existentielle Fragen nach der eigenen Identität gekonnt verbindet, das weiß Alida Dors! In der neuen Arbeit der niederländischen Choreografin begeben sich vier Tänzer auf die Suche nach der Essenz des Eigenen. Elemente des HipHop und traditioneller Tänze aus Suriname werden zu verschiede-nen gradlinigen Formationen verknüpft, bis nur noch der pulsierende Rhythmus übrig bleibt. „Obwohl HipHop eine sehr junge Tanzform ist, hat es alles in sich, um Geschichten mit einem langen Spannungsbogen zu erzählen”, so Alida Dors über den Ursprung der eigenen Tanzgeschichte, der sie in ihrer neuen Produktion „Harvest“, zu Deutsch „Ernte“, auf den Grund geht. Gemeinsam mit dem Komponisten Diego Soifer hat sie eine eigene Tanz- und Klangsprache entwickelt, die live von traditioneller surinamischer Musik sowie von zeitgenössischen Rhythmen und Trancesounds, gespielt auf Flöte und Drums, begleitet wird.
Die HipHop-Tänzerin und Choreografin Alida Dors, selbst mit Wurzeln in Suriname, ist künstlerische Leiterin der Stiftung BackBone und der HipHop-Bewegung Solid Ground Movement in Amsterdam und verknüpft in ihren Produktionen immer wieder verschiedene Tanzsprachen miteinander. Am tanzhaus nrw wurde im April 2013 die deutsche Erstaufführung ihres Stückes  „Living apart and together“ gezeigt.

Bitte beachten: Samstag 18.30 h Physical Introduction, freier Eintritt

Neu ist das Vermittlungsformat der Physical Introduction, das Besucher mit und ohne Tanzerfahrung am Samstag, um 18.30 Uhr zu einem Warm-Up der besonderen Art einlädt: Unter der Anleitung erfahrener Tänzer gewinnt der Zuschauer einen körperlichen Einblick in die Entstehung der verschiedenen Tanz-Stücke und gewinnt so noch einmal einen ganz eigenen Blick auf das, was kurze Zeit später auf der Bühne passiert.

HipHop Ladies' Attack 2014 findet am 18. und 19. Oktober im tanzhaus nrw statt, u.a. mit einer Bühnenperformance, einem Voguing Ball, zahlreichen Workshops und einer großen Abschluss-Show! Weitere Infos zum Programm des diesjährigen HipHop Ladies' Attack gibt es hier.

Sigel Eschkol Sigel Eschkol Sigel Eschkol Sigel Eschkol Sigel Eschkol Sigel Eschkol Sigel Eschkol Sigel Eschkol Sigel Eschkol Sigel Eschkol Sigel Eschkol Sigel Eschkol Sigel Eschkol Sigel Eschkol Sigel Eschkol Sigel Eschkol

Choreografie: Alida Dors; Tanz: Donna Chittick, Jason de Witt, Quincy Ignacia, Sarah Mancini; Dramaturgie: Merel Heering; Komposition: Diego Soifer; Flöte: Janneke Groesz; Schlagzeug: Marijn Korff de Gidts; Bühnenbild, Lichtdesign: Loes Schakenbos. Unterstützt durch Take-off: Junger Tanz, gefördert durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf und das Ministeri-um für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW.

Newsletter
X
Spinner_newsletter
X