Cullberg Ballett / Riksteatern / Sebastian Matthias

„Intergalactic Underwater Palace“ Dt. Erstaufführung

YOU’RE INVITED, IF THAT’S OK?

Sa 03.03. 15:00 + So 04.03. 15:00

Sebastian Matthias ist immer auf der Suche nach dem gemeinsamen Groove zwischen Tänzer*innen und Publikum. In „Intergalactic Underwater Palace“ sind diese Zuschauer*innen Kinder und das Treffen findet in einer gemeinsamen Bewegungswelt statt, die gleichzeitig am Meeresgrund und im Weltall liegt. In einem ganz besonderen Raum, den sowohl Tintenfische als auch einäugige Marsmännchen besiedeln, treffen sich Kinder und Tänzer*innen zwischen Sitzlandschaften, die wie Zellen aussehen. Die Tänzer*innen erwecken diese Welt zum Leben und laden dazu ein, sich gemeinsam zu bewegen. Die Musikerin Ida Lundén komponiert live mit Objekten, die futuristisch aus ihrem Kostüm äugen, sowie mit anderen Elektronika den passenden Soundtrack für diesen intergalaktischen Unterwasserpalast.
Sebastian Matthias war von 2014 bis 2016 Factory Artist am tanzhaus nrw. Er bringt unterschiedliche Räume mit ihren eigenen Dynamiken auf die Bühne und sucht nach Möglichkeiten, wie sich Publikum und Performer*innen den Raum teilen können. Etwa: Auf welche Weise kann das Publikum die Choreografie unterstützen, ohne dabei selbst zum*zur Performer*in zu werden? „Intergalactic Underwater Palace“ ist seine erste Arbeit für ein junges Publikum und entstand aus der Zusammenarbeit zwischen Riksteatern und dem Cullberg Ballett, zwei wichtigen schwedischen Institutionen, die hier ihre Expertise im Tanz und den performativen Künsten für Kinder verbunden haben.

Dauer: 40 Min. / Weitere Termine: Di 06.03. – Do 08.03. Kath. Grundschule Rather Kreuzweg (geschlossene Veranstaltung)
Festival-Finale: Fr 09.03. 11:00 Salia Sanou „Du Désir d’horizons“

 

Alles zum Festival unter www.take-off-junger-tanz.de

Foto: Urban Jörén / Cast 2015 Foto: Urban Jörén / Cast 2015 Foto: Urban Jörén / Cast 2015

Choreografie, Konzept: Sebastian Matthias; Ko-Choreografie, Tanz; Malika Ali, Oskar Landström, David Nondorf, Madeleine Tell; Musik: Ida Lundén; Raum, Kostüme: Johanna Mårtensson; Lichtdesign: Holger Tistad; Ko-Choreografie, Assistenz: Isaac Spencer. Foto: Urban Jörén. Eine Produktion von Riksteatern und dem Cullberg Ballett.

Newsletter
X
Spinner_newsletter