Colette Sadler

„We are the Monsters“

Im Rahmen der Reihe Kleine Monster

Do 05.10. 10:00 + Fr 06.10. 10:00 + Sa 07.10. 15:00 + So 08.10. 15:00

Ein Trainingsjackenturm mit Beinen, eine goldene Kreatur mit Knopf und eine laufende Flause: Willkommen bei der Familie Monster! Vier Tänzer*innen verschwinden in verrückten Kostümobjekten, bei denen schwer zu sagen ist, wo oben oder unten, wo die Beine und wo der Kopf zu suchen ist. In einer Landschaft aus Pappkartons richtet sich diese Monster-Familie ein und formt die Welt nach ihren eigenen Spielregeln. Dabei verrät die Uniform jedes einzelnen Monsters viel über seinen Charakter und die spezifische Bewegungsart. Chaotisch verdoppeln und vervielfältigen sie sich, sortieren sich neu und werden kopfüber und auf links getragen.
Das Monströse, genauso wie das Unmögliche und Fremde, sind Themen, mit denen sich die in Berlin ansässige schottische Choreografin Colette Sadler auch in ihren Arbeiten für Erwachsene beschäftigt. Colette Sadler wurde am Scottish Ballet in klassischem Tanz ausgebildet, schloss ihr Studium am Laban Centre in London ab und begann 2002 eigene Arbeiten zu entwickeln. Eine erste Version von »We are the Monsters« entstand bereits 2011 im tanzhaus nrw im Rahmen einer Sommerresidenz. Mit der humorvollen Performance, in der das Monster, das in uns allen steckt, gesucht wird, starten Colette Sadler und das tanzhaus nrw eine neue Monsterreise. So entsteht ab Oktober die neue Produktion „Monster Odyssey“ und Colette Sadler wird im Rahmen von Recherchen und Residenzen regelmäßig vor Ort sein.

„Sadler lässt alle Möglichkeiten kauziger Kombinationen in ein Treffen der bizarren Wesen gipfeln. Da steckt eine Menge Persönlichkeit, Unfug und Humor unter dem Plüschfell.“ Mary Brennan, Herald, August 2015

Dauer: 45 Min. / Sa + So anschl. Gespräch

Gruppenermäßigung auf Anfrage per Mail an Rut Profe-Bracht: rprofe-bracht@tanzhaus-nrw.de

Foto: Kalle Kuikkaniemi Foto: Kalle Kuikkaniemi

Choreografie: Colette Sadler; Bühnenbild, Lichtdesign, Kostüme: Philine Rinnert; Musik: Brendan Dougherty; Performance: Assaf Hochman, Maxwell McCarthy, Naama Iytel, Leah Marojevic. Fotos: Kalle Kuikkaniemi. Eine Produktion von Colette Sadler / Stammer Productions, koproduziert durch das tanzhaus nrw im Rahmen von Take-off: Junger Tanz, gefördert durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf und das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW. Weiterhin gefördert durch TWR Glasgow. Mit Unterstützung von Creative Tramway Family Day 2012, Bournemouth Pavilion Theatre und Tanznacht Berlin 2012. Die Veranstaltung wird ermöglicht durch das Nationale Performance Netz (NPN) im Rahmen der Gastspielförderung Tanz aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder.

Newsletter
X
Spinner_newsletter