Antje Velsinger

„HAUS, KEIN HAUS“

Im Rahmen von tanz nrw 17

Sa 06.05. 20:00

Schneller, effizienter und über weitere Strecken als heute wurde noch nie kommuniziert, noch nie gereist und gedacht. Vermeintlich sind wir ständig in Bewegung, doch müssen wir uns bei rasenden Datenströmen und dichten Verkehrsnetzen nicht unbedingt in Bewegung setzen. Vielmehr können wir uns setzen, bei körperlichem Stillstand die Mobilität genießen. Fragen nach diesen gegenläufigen Entwicklungen platziert Antje Velsinger auf der feinen Linie zwischen Bewegung und Stillstand, oder vielmehr dazwischen, ob wir in Bewegung versetzt werden, oder was es bedarf, um unseren eigenen Rhythmus zu behaupten.
Gemeinsam mit der Performerin Maya Weinberg bastelt Antje Velsinger eine interdisziplinäre Anordnung, in der Bewegung auf Soundskulpturen von Katharina Kellermann und Videoarbeiten von Janina Arendt trifft und sie lässt Alltagsgegenstände und menschliche Körper zu Bewegungsmaschinerien verschmelzen. In der fein ausgezirkelten Komposition zwischen rasanten Wechseln und kleinen, fast unmerklichen Verschiebungen fügen sich aus Andeutungen Bilder und Raum und Zeit werden sinnlich erfahrbar.
Antje Velsinger arbeitet als freischaffende Choreografin und Performerin in Köln und Hamburg. Sie studierte Theaterwissenschaft und zeitgenössischen Tanz in Berlin und Choreografie in Gießen. Seit Januar 2015 ist sie als Choreografin Mitglied des Graduiertenkollegs Performing Citizenship und unterrichtet als Lehrbeauftragte für künstlerische Forschung an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln.

„Velsinger und Weinberg […] erzeugen in ständiger Umdeutung von Material und Bewegung Bilder von ganz eigener Sinnlichkeit.“ Ik, Hamburger Abendblatt, 15.3.2015

Dauer: 55 Min.

Anja Beutler Anja Beutler Anja Beutler

Choreografie: Antje Velsinger; Performance: Antje Velsinger, Maya Weinberg; Bühne/Video: Janina Arendt; Sound: Katharina Kellermann; Kostüm: Kristin Gerwien; Licht: Henning Eggers, Christian Eimann; Künstlerische Recherche: Janina Arendt, Katharina Kellermann, Antje Velsinger; Dramaturgische Beratung: Igor Dobricic, Matthias Quabbe; Künstlerische Beratung: Thomas Demand; Produktionsleitung: Jana Marscheider. Eine Produktion von Antje Velsinger und K3 Tanzplan Hamburg. Koproduziert von Künstlerhaus Mousonturm, K3 – Zentrum für Choreographie | Tanzplan Hamburg, gefördert durch das Kulturamt der Stadt Frankfurt a.M., Kunststiftung NRW, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, Kulturamt der Stadt Köln, Hamburgische Kulturstiftung; Unterstützt durch Barnes Crossing Köln. Fotos: Anja Beutler.