3 x ChanceTanz

Ltg. Airdit & Albi, Andreas Simon & Ben Nowarra, Misael López & Irina Hortin

Mi 22.02. 18:00

Das tanzhaus nrw kooperiert zurzeit mit sechs sozial motivierten Chance-Tanz-Projekten, die sich an Kinder und Jugendliche richten und die Auseinandersetzung mit Tanz als künstlerischem Medium fördern. Drei dieser Projekte werden nun auf der großen Bühne des tanzhaus nrw präsentiert: In „Pas de two tous too“ entwickeln der Choreograf Andreas Simon und Filmemacher Ben Nowarra mit Schülern der Theodor-Andresen-Schule Soli, Duette und Gruppenchoreografien. Die HipHop-Tänzer Airdit und Albi arbeiten für „zitty kult – Die dritte Generation“ mit Jugendlichen des Familienzentrums Zitty an Breakdance-Techniken. In „Von schmelzenden Uhren und schwebenden Felsen“ setzen sich die Dozenten Misael López und Irina Hortin gemeinsam mit Kindern aus Düsseldorf-Garath mit Surrealismus auseinander.

Andreas Endermann

„Pas de two tous too“: Projektleitung: Freunde und Förderer der Theodor-Andresen-Schule; Kooperationspartner: Caritasverband Düsseldorf e.V. und Theodor-Andresen-Schule; Leitung: Andreas Simon, Ben Nowarra. „zitty kult – Die dritte Generation“: Projektleitung: Städt. Zentrum für Kinder, Jugendliche und Familien „zitty.familie“. Kooperationspartner: Kath. Hauptschule St. Benedikt; Leitung: Airdit & Albi Gijkaj. „Von schmelzenden Uhren und schwebenden Felsen“: Projektleitung: KJA Düsseldorf gGmbH/Projektort. JFE St. Matthäus; Kooperationspartner: Willi-Fährmann-Schule; Leitung: Misael López & Irina Hortin. Gefördert durch ChanceTanz, ein Projekt des Bundesverbands Tanz in Schulen e.V. im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Newsletter
X
Spinner_newsletter