3 x ChanceTanz

Ltg. Airdit & Albi, Andreas Simon & Ben Nowarra, Misael López & Irina Hortin

Mi 22.02. 18:00

Das tanzhaus nrw kooperiert zurzeit mit sechs sozial motivierten Chance-Tanz-Projekten, die sich an Kinder und Jugendliche richten und die Auseinandersetzung mit Tanz als künstlerischem Medium fördern. Drei dieser Projekte werden nun auf der großen Bühne des tanzhaus nrw präsentiert: In „Pas de two tous too“ entwickeln der Choreograf Andreas Simon und Filmemacher Ben Nowarra mit Schülern der Theodor-Andresen-Schule Soli, Duette und Gruppenchoreografien. Die HipHop-Tänzer Airdit und Albi arbeiten für „zitty kult – Die dritte Generation“ mit Jugendlichen des Familienzentrums Zitty an Breakdance-Techniken. In „Von schmelzenden Uhren und schwebenden Felsen“ setzen sich die Dozenten Misael López und Irina Hortin gemeinsam mit Kindern aus Düsseldorf-Garath mit Surrealismus auseinander.

Andreas Endermann

„Pas de two tous too“: Projektleitung: Freunde und Förderer der Theodor-Andresen-Schule; Kooperationspartner: Caritasverband Düsseldorf e.V. und Theodor-Andresen-Schule; Leitung: Andreas Simon, Ben Nowarra. „zitty kult – Die dritte Generation“: Projektleitung: Städt. Zentrum für Kinder, Jugendliche und Familien „zitty.familie“. Kooperationspartner: Kath. Hauptschule St. Benedikt; Leitung: Airdit & Albi Gijkaj. „Von schmelzenden Uhren und schwebenden Felsen“: Projektleitung: KJA Düsseldorf gGmbH/Projektort. JFE St. Matthäus; Kooperationspartner: Willi-Fährmann-Schule; Leitung: Misael López & Irina Hortin. Gefördert durch ChanceTanz, ein Projekt des Bundesverbands Tanz in Schulen e.V. im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).