„Rōnin – made in Germany“ Uraufführung

Do 29.01. 19:00 + Sa 31.01. 20:00 + Mo 02.02. 11:00

Gibt es eine Parallele zwischen dem Bild der japanischen Rōnin, der herren- und heimatlos gewordenen Samurai-Krieger, und der Realität einer Einwanderungsgesellschaft wie etwa Deu...

5517_original

„The show must go on“ Düsseldorfer Version

Fr 06.02. 10:00 + Sa 07.02. 18:00

Das kluge Konzept der Originalversion trägt, die Idee, es auf Amateure zu übersetzen auch! Wir finden: ein wahrer Blockbuster, der nach seiner Düsseldorf-Premiere im Herbst 2014 in einer ...

5521_original

Now & Next MARATHON

Fr 20.02. 19:00 + Sa 21.02. 19:00

Now & Next goes Marathon! In der aktuellen Ausgabe der Nachwuchsplattform sind während einer Performance-Nacht sechs verschiedene Arbeiten zu sehen. Die Kölner Choreografin und Tänzer...

5826_original

Yasmeen Godder

Fr 27.02 20:00 + Sa 28.02. 20:00

Ihre Mittel sind sparsam, die Wirkung jedoch ist umso schonungsloser. Die künstlerische Arbeit von Yasmeen Godder, eine der wichtigsten israelischen Choreografinnen der jüngeren Generation, fas...

5827_original

Bühne

5519_original

„Alles im Eimer!“ Ausverkauft

tanzfuchs PRODUKTION/Barbara Fuchs
Im Rahmen von Take-off: 8. Festival Junger Tanz
5516_original

„Rōnin – made in Germany“ Uraufführung

E-Motion/Takao Baba
Im Rahmen von Take-off: 8. Festival Junger Tanz

„The show must go on“ Düsseldorfer Version

Jérôme Bel
Im Rahmen von Take-off: 8. Festival Junger Tanz

Akademie

5696_original

Flamenco: Guajira

Leonor Leal
5807_original

Oriental Moves & Combinations

Shalymar
im Rahmen der Oriental Dance Days
5668_original

Klassisches Ballett

Dawna P. Dryhorub
Einzelticket € 18,-/15,- (erm.) | 10er-Ticket € 170,-/140,- (erm.)

Junges Tanzhaus

5512_original

Kreativer Tanz und Ballett

Laila Clematide
5491_original

HipHop: New School Basix

Kofie
5456_original

HipHop

Alicia

News

Wir trauern um Oliver Farke, Herausgeber der „¡anda!“

Wir trauern um Oliver Farke (1968 – 2015), der am 15. Januar im Alter von 47 Jahren nach langer schwerer Krankheit verstorben ist. Er war ein wunderbarer Mensch, zugewandt, herzlich, offen für Neues, hoch engagiert und einer der wichtigsten Flamenco-Experten hierzulande. Die Flamencofachzeitschrift „¡anda!“, vor 20 Jahren erstmals erschienen, war sein Lebenswerk. Seitdem sind 117 Ausgaben erschienen, und sowohl die lebendige Flamencoszene in Deutschland als auch das langjährige Flamenco-Festival des tanzhaus nrw wären nicht das, was sie sind. Er hat dem Flamenco eine kraftvolle und durchaus auch eine konstruktiv kritische Stimme verliehen. Er wird sehr fehlen.

Aufnahmestopp für: Kreative Schreiber gesucht!

Wir sind übervoll! Deshalb nehmen wir niemanden mehr mit der Bitte um euer Verständnis! Wir halten euch aber über Facebook und einen Blog auf dem Laufenden! Unser Aufruf: Werdet Festivalreporter im Rahmen des Take-off-Festivals vom 29. JAN bis 07. FEB 2015 im tanzhaus nrw, FFT, Junges Schauspielhaus und in der Tonhalle, sind mehr als 15 Schreiberinnen und Schreiber gefolgt! Wir haben Schüler und Studenten gesucht, die Lust haben, das Take-off-Festival journalistisch zu begleiten. Vorerfahrungen sind nicht nötig.

Düsseldorfer Kultur und Sport für Humanität, Respekt und Vielfalt

Unter dem Motto HUMANITÄT, RESPEKT und VIELFALT schließt sich das tanzhaus nrw gemeinsam mit einer Vielzahl von Düsseldorfer Kultur- und Sportinstitutionen dem Düsseldorfer Appell gegen Dügida an. Wir sind für ein weltoffenes Düsseldorf und positionieren uns gegen jegliche Form von Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit! Mehr auf Facebook.