Tuning People & hetpaleis

Sa 18.11. 18:00 + So 19.11. 18:00 + Mo 20.11. 11:00 + Di 21.11. 11:00 Drei Tänzer*innen in gleichen Anzügen, sie bewegen sich synchron nebeneinander auf drei Laufbändern, wie man sie aus dem Fitness-Studio kennt. Doch gan...

8694_original

Reut Shemesh

Do 23.11. 20:00 Der Militärdienst in Israel dauert 21 Monate und ist für junge Israelis, Männer wie Frauen, verpflichtend. Die israelische Choreografin Reut Shemesh dringt mit „LEVIAH“ tief in die emotionalen,...

8691_original

Ligia Lewis

Fr 08.12. 20:00 + Sa 09.12. 20:00 Kann die Black Box des Theaters zum Erfahrungsraum von Blackness werden? Und wie kann eine schwarze Position innerhalb eines weiß-dominierten Kanons mitgedacht werden? Die Choreografin Ligia Lewis...

8697_original

HARTMANNMUELLER

Di 19.12. 20:00 + Mi 20.12. 20:00 + Do 21.12. 20:00 HARTMANNMUELLER werfen in ihrer neuen Arbeit einen intimen Blick auf das Dasein des Menschen. Mit präzisen Handlungen definieren sie einen Raum, konstruieren eine Situation, setze...

8713_original

Bühne

8690_original

Tuning People & hetpaleis

„Synchron“ Dt. Erstaufführung
Im Rahmen der Reihe Melancholie & Muskeln
8689_original

New Fall Festival

im tanzhaus nrw
8722_original

Offene Probe von Julio César Iglesias Ungo

„The Hidden Door“

Akademie

8726_original

Vogue Fem

Arturo Lyons
8393_original

DanceAbility – Tanzimprovisation für alle!

Fabian Chyle
Inklusives Angebot
Original_default

Voguing

Barbora

Junges Tanzhaus

8694_original

Tuning People & hetpaleis

„Synchron“ Dt. Erstaufführung
Im Rahmen der Reihe Melancholie & Muskeln
8349_original

Kreativer Tanz

Tanja Emmerich
8718_original

:Sabine Seume.Ensemble.

„Stille“
Im Rahmen der Reihe Kleine Monster

News

Das Bündnis Internationaler Produktionshäuser stellt sich vor

Das Bündnis internationaler Produktionshäuser ist ein Zusammenschluss von sieben Institutionen der zeitgenössischen performativen Künste, die zu den bedeutendsten in Deutschland zählen. FFT Düsseldorf, HAU Hebbel am Ufer (Berlin), HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste (Dresden), Kampnagel (Hamburg), Künstlerhaus Mousonturm (Frankfurt am Main), PACT Zollverein (Essen) und tanzhaus nrw (Düsseldorf) bündeln damit ihre Fähigkeiten und Erfahrungen als zentrale kultur- und gesellschaftspolitische Akteure, die internationale Perspektiven mit Künstler*innen vor Ort, lokalen Zuschauer*innengruppen und diversen Stadtgesellschaften in einen kontinuierlichen, offenen und vielfältigen Austausch bringen. Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien fördert das Bündnis internationaler Produktionshäuser seit der Spielzeit 2016/17 für drei Jahre mit insgesamt 12 Mio Euro. Details HIER.

Tanzhausliebhaber*in und Vielgucker*in?

Mit unserer tanzhaus-Card erhalten Sie u.a. das volle Programm zum halben Preis für einmalig € 49,-. Ihre Begleitung erhält ebenfalls 50 Prozent Ermäßigung auf den Eintrittspreis und es gibt viele weitere Privilegien, die Sie mit der Karte erhalten. Sprechen Sie uns an der Theaterkasse oder unter Tel. 0211 17270-0 an oder schreiben Sie uns ein paar Zeilen unter ticketservice@tanzhaus-nrw.de, dann rufen wir zurück. So sind wir <3

Gratulation: Factory Artist Ligia Lewis erhält Bessie Award 2017!

Die Choreografin Ligia Lewis, eine von drei Residenzkünstlern – den sogenannten „Factory Artists“ – am Tanzhaus NRW, hat den renommierten „Bessie Award 2017“ erhalten! Die wichtigste internationale Tanz-Auszeichnung, die mit Sitz in New York seit mehr als 30 Jahren außergewöhnliche künstlerische Positionen im Tanz würdigt, erhielt sie für ihre jüngste Kreation „minor matter“. Die Arbeit ist der zweite Teil einer Trilogie, die sich in einer Zeit des zunehmenden Rassismus als ein starkes Plädoyer für eine Politik der Minderheiten versteht. Ligia Lewis, Jahrgang 1983, ist in der Dominikanischen Republik geboren, in Florida aufgewachsen und lebt heute in Berlin sowie New York. Das tanzhaus nrw zeigt „minor matter“ am 08.12. + 09.12. 20:00. HIER gibt's Tickets.

Newsletter
X
Spinner_newsletter